Saisonal is(s)t besser – Rosmarin-Pfirsich-Galette

Zum Rezept springen

Was ist denn deine liebste Sommerfrucht? Bist Du untentschlossen was aktuell gerade Saison hat? Dann kann ich Dir weiterhelfen denn am ersten Freitag im Monat gibt es immer unser Blogevent Saisonal is(s)t besser. Ich habe mir für Dich eine Rosmarin-Pfirsich-Galette überlegt. Steinobst wie Aprikosen, Nektarinen, Pflaumen, Zwetschgen und Pfirsiche sind bei uns gerade ganz hoch im Kurs und der Rosmarin wächst auch fleißig in der Kräuterspirale. Also lass uns das ganze verbinden zu einem leckeren Kuchen.

Gleich kommt der Saisonkalender für August.Hast Du einen Garten, wo du vielleicht auch das ein oder andere davon ernten kannst. Wir haben bei uns im Garten verschiedenste Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren), dann Zwetschgen und Äpfel. Daneben haben wir an Gemüse Fenchel, Bohnen, Karotten, Gurken, Tomaten, Kartoffeln. Alles in allem eine ganz schöne Auswahl.

Pfirsich-Rosmarin-Galette

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Backzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 10 Minuten

Zutaten

12 Portionen
300 g Weizenmehl Type 405
200 g Butter
100 g Zucker
200 g Marzipan
500 g Pfirsiche
20 g Puderzucker
1 Zweig Rosmarin

Zubereitung

  1. Mehl, Butter und Zucker werden in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und für 20 Sekunden auf Stufe 5 zu einem Mürbeteig verarbeitet.
  2. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel oder Frischhaltefolie packen und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit können die Pfirsiche geputzt und in dünne Spalten geschnitten werden.
  4. Den Zweig Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Die Rosmarinnadeln fein hacken und mit dem Puderzucker mischen.
  5. Nun noch das Marzipan in dünne Scheiben schneiden.
  6. Bevor der Mürbeteig aus dem Kühlschrank genommen wird ein Backblech bereitstellen und den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  7. Nach der Kühlzeit den Mürbeteig auf einem Backpapier dünn ausrollen (ca. 0,5 cm)
  8. Die Galette mit dem Marzipan belegen, dabei einen Rand von etwa 5 cm lassen.
  9. Auf das Marzipan wird nun der Pfirsich gekachelt.
  10. Abschließend noch mit der Rosmarin-Puderzucker-Mischung bestreuen und den Rand umklappen.
  11. Die Rosmarin-Pfirsich-Galette mittig einschieben und für ca. 25 Minuten backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Dein Feedback.

Hüpfe doch auch mal rüber zu meinen Bloggerkollegen und schau, was die gutes
gekocht und gebacken haben.

Ina von whatinaloves | @whatinaloves
Frances von carry-on-cooking | @carryoncooking
Julia von beetsandtreats.at/ | @beets.and.treats
Katrin von fernwehkueche/  @fernwehkueche
Kathrina von kuechentraumundpurzelbaum/ | @kuechentraumundpurzelbaum
Laura von thecookingglobetrotter | @thecookingglobetrotter
Sandy von wiewowasistgut | @sandy_loves_green
Tamara + Sebastian von simply-vegan | @simplyveganorg

Du bist auch ein Besseresser und möchtest Dein saisonales Rezept mit uns Teilen. Dann trage Dich bitte unten in die Linkliste ein und/oder teile dein Rezept auf Instagram mit dem Hashtag #saisonalisstbesser

Sei der erste, der das Rezept oder den Beitrag teilt. Danke

2 Kommentare

  1. Avatar 31. August 2020 / 9:08

    Deine Galette sieht unglaublich lecker aus. Das wäre jetzt genau richtig für heute Nachmittag zum Kaffee. Ich freue mich schon auf dein nächstes Rezept bei “Saisonal is(s)t besser”.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

    • Avatar
      MeinsAdm
      Autor
      3. September 2020 / 19:38

      Hallo Kathrina,
      ja nachmittags ein Stück Kuchen hat schon was. Und den hier kann ich wärmstens empfehlen, evtl. sogar laufwarm mit einer Kugel Eis.
      Grüße,
      Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?