Quarkschnecken mit Rosinen

Quarkschnecken mit Rosinen

Zum Rezept springen

Magst Du es auch so gerne, wenn einfach immer irgendwas kleines Süßes zuhause ist. Dann habe ich mit den Quarkschnecken mit Rosinen genau das richtige. Aber lass ich nicht von den Rosinen abschrecken, die Quarkschnecken aus Hefeteig schmecken auch ohne Rosinen. Alternativ kannst Du auch frische Beeren mit einarbeiten.

Ich selbst backe ja inzwischen lieber mit Topfen als mit Quark. Sollte eigentlich das selbe sein nur andere Namen – Quark verwenden wir in Deutschland und Topfen in Österreich. Ich finde jedoch, dass der Topfen von Haus aus schon trockener ist. Hast Du schon beides ausprobiert? Hast Du einen Favoriten?

Quark-Rosinen-Schnecken

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 30 Minuten

Zutaten

24 Stück
Hefeteig
200 g Milch
70 g Butter
500 g Weizenmehl Type 550
7 g Trockenhefe (1 Pckg.)
75 g Zucker
100 g Sauerrahm
1 Prise Salz
Quarkfüllung
250 g Topfen (Magerstufe)
100 g Sauerrahm
50 g Puderzucker
1 Eidotter
4 Hände Rosinen
1 Eiweiß

Zubereitung

Hefeteig

  1. Für den Hefeteig wird die Butter,die Milch und die Trockenhefe in den Mixtopf des Thermomixes gegeben, dies in 3 Minuten, 37 °C, Stufe 1 erwärmen.
  2. Nun die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und für 4 Minuten, Teigknetstufe zu einem Teig verkneten.
  3. Den Hefeteig in eine Schüssel geben, zudecken und an einem warmen Ort für 60 Minuten gehen lassen. Er sollte sich nach der Ruhezeit verdoppelt haben.

Quarkfüllung

  1. Zuerst das Ei trennen. Das Eiweiß zur Seite stellen und das Eigelb in den Mixtopf des Thermomixes geben. Es kommen der Topfen, der Sauerrahm und der Puderzucker mit in den Mixtopf. Alles für 20 Sekunden auf Stufe 3 vermischen.

Fertigstellung

  1. Nach der Ruhezeit den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
  2. Zwei Backbleche mit Backpapier vorbereiten und zur Seite stellen.
  3. Den Hefeteig in zwei Portionen teilen. Die erste Portion mit dem Teigroller auf ca 40 x 30 cm ausrollen.
  4. Die Hälfte der Quarkfüllung darauf verteilen (ganz bis zum Rand).
  5. Die Hälfte der Rosinen darauf verteilen.
  6. Den Teig der länge nach einrollen und in etwa 2 cm breite Schnecken schneiden. Diese mit der Schnittfläche nach unten auf das vorbereitete Blech setzen.
  7. Mit der zweiten Portion genauso verfahren.
  8. Das Eiweiß mit einer Gabel aufschlagen. Die Schnecken damit einstreichen.
  9. Die Quarkschnecken für 20 Minuten backen lassen. Es können beide Bleche auf einmal gebacken werden (wegen Umluft)
  10. Nach dem Backen kurz abkühlen und dann vom Blech nehmen.

Notizen

Du kannst natürlich die Trockenhefe gegen frische Hefe austauschen. Dann brauchst Du bitte einen halben Würfel (20 g)
Die Rosinen kannst Du entweder weg lassen oder du tauschst Sie gegen frisches Obst wie z. B. Heidelbeeren. Davon brauchst Du etwa 250 g.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Wir haben ja wirklich gerne Gebäck mit Hefeteig. Er ist fix zubereitet und die benötigten Zutaten (Mehl, Hefe, Salz, Zucker) hat man eigentlich immer zuhause. Wie sieht es da bei Dir aus, ist Hefeteig ein Angstgegner oder gibt es den auch immer mal wieder?

Vor allem bleibt das Gebäck mit dem Hefeteig auch lange frisch und saftig. Also in diesem Sinne, ran an die Küchenmaschine und zeig mir Deine Ergebnisse.

Sei der erste, der das Rezept oder den Beitrag teilt. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?