Eiswaffeln selber machen

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, alles fängt langsam zu blühen an. Dies sind für mich die Zeichen, dass der Frühling da ist, es die ersten Erdbeeren gibt und das erste Eis fällig wird. Und was schmeckt zum selbstgemachten Vanilleeis besser als auch selbstgemacht Eiswaffeln.

Ich habe mir ein neues Küchengerät zugelegt, einen Waffelmaker. Die Anschaffung ist gemacht worden, um endlich selbst Eiswaffeln machen zu können. Denn da weiß man einfach was drin ist.

Eiswaffeln

Zutaten:

  • 140 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 220 ml Milch
  • 180 g Weizenmehl Type 405
  • 1 TL Vanillezucker

Zubereitung

  • Zuerst wird der Zucker in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und innerhalb von 10 Sekunden, Stufe 10 zu Puderzucker gemacht. Den Puderzucker dann umfüllen.
  • Nun die Butter in den Mixtopf geben und bei 40 °C, 4 Minuten, Stufe 1 schmelzen
  • Dann die Milch und den Puderzucker mit in den Mixtopf geben und für 30 Sekunden, Stufe 4 vermischen.
  • Abschließend noch das Mehl und den Vanillezucker mit in den Mixtopf geben und für 10 Sekunden auf Stufe 3 unterheben.
  • Der Teig muss nun für eine halbe Stunde ruhen.
  • Nach der Ruhezeit das Waffeleisen erhitzen und jeweils einen Esslöffel Teig in die Mitte geben und die Waffeln backen. Bei mir hat jede Waffel etwa 5 Minuten gebraucht.
  • Nach dem Backen kann die Waffel noch warm geformt werden. Entweder über einen Kegel zu einem Hörnchen oder über ein Glas stülpen zu einem kleinen Korb.

In meinem Fall habe ich die Waffelhörnchen auch noch mit Erdbeeren gefüllt, denn Erdbeeren und Vanilleeis ist für mich ein Klassiker der fast immer geht.

Hab einen schönen sonnigen Frühlingstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.