Forellenaufstrich

Vorbereitend auf den World Bread Day 2015 am 16.10.2015 möchte ich Dir heute schon ein Rezept für einen leckeren Aufstrich – einen Forellenaufstrich – für das frisch gebackene Brot anbieten. Der heutige Aufstrich ist mit frisch geräucherter Forelle hergestellt, Du kannst allerdings auch jederzeit gerne geräucherten Lachs oder Thunfisch verwenden – also so ein Standardrezept, welches auch noch fix umgesetzt ist. Da wir in der Familie selbst einen Räucherofen besitzen, kommt auch mal ein Saibling oder eine Makrele in den Räucherofen. Wenn Du pur genug von dem geräucherten Fisch hast, dann mache ihn doch zum Aufstrich und genieß den Fisch nochmals in einer neuen Variante.

Forellenaufstrich

Zutaten:
200 g geräuchertes Forellenfilet
175 g Frischkäse natur
50 g saure Sahne
1/2 Limette, Saft und Abrieb davon
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Zubereitung:
– Die Limette zuerst abreiben und dann auspressen.
– Alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomixes geben und für 20 Sekunden auf Stufe 7 mixen.
– Den Aufstrich in ein Gefäß umfüllen.

Auf dem Frisch gebackenen Brot schmeckt der Aufstrich herrlich. Ich finde es ist eine leckere Abwechslung zum Obazden oder dem Kressebrot.
Der Aufstrich hält sich drei Tage im Kühlschrank.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.