Johannitag und Johannisbeersaft

Zum Rezept springen

Heute ist Johannitag. Der 24.6., ein Datum was doch so einiges mit sich bringt. Es ist nicht nur, dass es nur mehr sechs Monate bis Weihnachten sind, nein auch die Spargelsaison ist nun zu Ende. Ich hoffe, du hast genug Spargel genossen, so dass Du die Spargelfreie Zeit rum bringst.

Neben dem Spargelsilvester ist es auch ein Tag, nach dem nichts mehr gepflanzt werden soll. Zumindest laut Bauernkalendern.

Für mich geht es heute aber viel mehr um die Ernte und zwar die der Johannesbeeren. Diese sind um den Johannitag reif und können abgerntet werden. Das Wetter hat ja fleißig mitgemacht und meine Johannisbeeren reifen lassen.

Entsaften von Johannisbeeren
Johannisbeeren im Varoma

Da ich es mir gerne bequem mache, habe ich eine Methode gefunden, mit der die reifen Früchte mit Ihrer Rebe entstaftet werden können. Diese möchte ich Dir heute vorstellen.

Johannisbeersaft

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

2 Stück
1 kg Johannisbeeren (mit Reben)
500 g Wasser

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Johannisbeeren gewaschen. Diese dann in den Varoma des Thermomixes geben.
  2. Das Wasser in den Thermomix einfüllen.
  3. Den Garkorb in den Thermomix einsetzen und darin ein kleine Metallschüssel einstellen. Ich habe welche aus dem schwedischen Kaufhaus zur Hand.
  4. Es wird der Varoma aufgesetzt und für 20 Minuten gedämpft.
  5. Es springen nun die Johannisbeeren auf und der Saft wird in der kleinen Schüssel aufgefangen. Bitte den Füllstand überwachen und ggfls. umfüllen
  6. Sollten nach den 20 Minuten noch nicht alle Beeren entsaftet sein, dann den Vorgang einfach wiederholen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

So einfach ist das Entsaften mit den Johannesbeeren. Ich habe meine Beeren dann zu Johannisbeergelee verarbeitet. Denn dieses kommt öfters zum Einsatz z. B. in dieser Eierlikörtorte.

gewonnener Johannisbeersaft
Johannisbeersaft

Was auch eine sehr gutes Erfrischungsgetränk ist, ist das Trachtenradler. Hierzu mischt Du Apfel- und Johannisbeersaft (1/3) und füllst dies mit 2/3 Wasser auf. Sehr erfrischend und süffig.

Wie entsaftest Du Deine Johannisbeeren und nutzt Du diese als Saft oder verarbeitest Du Sie weiter. Ich freue mich auf Vorschläge.

Gruß aus der Küche.

Sei der erste, der das Rezept oder den Beitrag teilt. Danke

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?