Striezel und Flammkuchen – Werbung

Vor gut zwei Wochen war ich dank einer netten Einladung in der Allianz-Arena beim Striezel backen. Genauer gesagt in der Siemens cookingLounge. Ich durfte mit Jens von Kochhelden.TV sowie mit Tante Fanny und den Wilden Blaubeeren aus Kanada Pizzastriezel und Flammkuchen zubereiten.

Gleich zum Beginn haben uns Sonja und Nadine aus dem Hause Tante Fanny Ihre Teige vorgestellt und Jens hatte uns mit einem Leckeren Dinkel-Striezel mit einer Füllung aus Quark (österreichisch Topfen), Kürbiskernen und Kürbiskernöl begrüßt. Arbeitest Du mit den frischen Teigen aus dem Kühlregal. Ich bin ja schon ab und zu faul und genieße es, wenn ich den Teig einfach nur ausrollen brauche und dieser dann gleich zum Verarbeiten ist. Sogar das Backpapier liefert Tante Fanny mit. Am meisten verwende ich den Blätterteig, das ist mir bislang wirklich zu viel Mühe diese selbst herzustellen – obwohl dieser ja sogar portioniert eingefroren werden könnte.

Schnell haben sich die Blogger und Snapchatter zusammengefunden und haben sich selbst ans Werk gemacht, einen Striezel auf das Blech zu bringen. Nathalia und ich haben unseren Dinkel-Striezel mit Tomate, Paprika, Lachs, etwas Quark, Kürbiskernöl und Gewürzen sowie Kräutern gefüllt.

Leider hatte ich es übersehen, diese zu fotografieren, allerdings gab es ja jede Menge verschiedene Varianten.

Pizzastriezel #tantefannymuenchen #wildundfanny

Pizzastriezel
#tantefannymuenchen
#wildundfanny

 

Nach dem Striezel wurden uns die Flammkuchenteige vorgestellt. Warum nun Teige. Es gibt inzwischen zwei verschiedene Design und eine Variante davon ist auch für Veganer geeignet. Tante Fanny bietet nach wie vor den Flammkuchenteig zum Ausrollen für ein Blech an, daneben gibt es aber nun auch schon fertig ausgerollten Teig, welcher dünner ist und noch krosser werden soll.

Mit Flammkuchenteig habe ich bisher noch nicht gearbeitet, daher haben wir uns für den zum Ausrollen entschieden. Ganz unten kam Tomatenmark drauf, dann ein paar Scheiben frischer Prosciutto und darauf ein paar wilde Blaubeeren sowie frische rote Zwiebeln und etwas Gorgonzola. Ja, es ist eine etwas andere Mischung, aber wir wollten ja auch was wagen – nur für das Foto hat es farblich nicht ganz so viel hergegeben. Daher habe ich hier nun auch ein Foto von einem Flammkuchen, welchen ich wirklich sehr gelungen empfinde.

 

Flammkuchen #tantefannymuenchen #wildundfanny

Flammkuchen
#tantefannymuenchen
#wildundfanny

So, vielleicht bist Du ja nun auch auf den Geschmack gekommen und möchtest was mit den frischen Teigen von Tante Fanny backen. Hol Dir schnell einen Teig aus dem Kühlregal, Rezeptvorschläge findest Du auf der Homepage.

Viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.