Müsli

Bei uns gibt es zwei verschiedene Arten von Frühstück. Unter der Woche fällt eigentlich Frühstück aus, bzw. es handelt sich dabei nur um eine Tasse Kaffee bzw Tee. Diese wird schnell getrunken bevor es dann ins Auto und in die Arbeit geht – zu diesem Zeitpunkt ist es noch halb sechs Uhr morgens. Ich denke man versteht, warum hier etwas Eile geboten ist.
Aber so ein Vormittag ist schon lange, deshalb darf es dann am Vormittag schon was zwischendurch sein. Damit es aber nicht die Wurstsemmel oder die Butterbreze ist, habe ich begonnen selbst Müsli zuzubereiten und dann in die Arbeit mitzunehmen. Wenn diesesn in einem verschlossenem Gefäß aufbewahrt wird, hat es auch keine Probleme mit der Haltbarkeit.

Granola

Müsli mit Trockenobst

Gegessen wird das Müsli im Naturjogurt, fast pünktlich zur Brotzeit – ja so ist man gestärkt für den Tag und die Kollegen werfen auch mal einen neidischen Blick auf den Schreibtisch 🙂

Selbstgemachtes Müsli

Zutaten:
350 g kernige Haferflocken
70 g ganze Mandeln
70 g ganze Paranüsse
70 g ganze Haselnüsse
2 EL Kokosöl
2 EL Honig
2 TL gemahlener Zimt

200 g gemischtes Trockenobst (Apfel, Pflaume, Sultaninen, etc.)


Ofeneinstellung:

180 °C Umluft


Backzeit:

25 Minuten


Zubereitung:

– Vor dem Start wird der Backofen auf 180 °C Umluft aufgeheizt und ein Backblech wird mit Backpapier ausgelegt.
– Zu Beginn werden die Nüsse im Mixtopf des Thermomix für 7 Sekunden, Stufe 5 (mit Sichtkontakt) grob zerkleinert.
– Das Kokosöl wird geschmolzen.
– Die Haferflocken, die Nüsse, der gemahlene Zimt sowie der Honig und auch das flüssige Kokosöl werden in einer großen Schüssel mit der Hand gut vermischt, so dass alles mit Kokosöl und Honig und Zimt bedeckt ist.
– Das Müsli wird auf dem Backblech verteilt und im vorgeheizten Ofen knusprig gebacken.
– Während der Backzeit wird das Müsli immer wieder durchgemischt, damit die Zutaten von allen Seiten knusprig gebacken werden und rösten können.
– Nach der Backzeit wird das Müsli aus dem Ofen genommen und zur Seite gestellt zum Abkühlen.
– Nach dem Abkühlen werden das Trockenobst zum Müsli gegeben und nochmals durchgemischt.
– Anschließend das Müsli in ein luftdicht verschließbares Gefäß abfüllen.

Granola

Selbstgemachtes Müsli mit Trockenobst

Das Gegenstück zum Frühstück unter der Woche ist unser Frühstück am Wochenende. Wir handhaben es an Wochenenden so, dass wir zwei Mahlzeiten haben. Meistens ist es entweder ein Frühstück oder eine Brotzeit und dann ein Abendessen. Da darf es dann auch mal ausgiebiger sein, mit Rührei und geräuchertem Fisch und etwas Wurst und Marmelade und frischem Obst und Gemüse und Jogurts. Eigentlich so die ganze Palette. Dazu dann noch die Tageszeitung oder eine gute Gesprächssendung im Radio und der Morgen startet perfekt.

Maja von Moey`s Kitchen hat eingeladen zum Blogevent „Whats for Breakfast? Müsli!“
Hierzu passt mein nussiges Müsli mit dem Trockenobst ganz gut.
Ich freue mich auf viele weitere Müsliideen und wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende.

Blog-Event CXVII - Whats for breakfast? Müsli! (Einsendeschluss 15. März 2016)

3 Gedanken zu „Müsli

  1. Sakriköstlich

    Hi,
    mir geht es so ähnlich wie dir, nur dass ich sehr häufig schon um 5.35Uhr aus dem Haus muss. Bis jetzt habe ich zugegebenermaßen eher zu Butterbreze gegriffen, aber durch die vielen Rezeptideen vom Blogevent kann ich jetzt lauter leckere Müslis essen. Deins gehört auf jeden Fall dazu.

    Liebe Grüße, Tanja

    Antworten
    1. MeinsAdm Beitragsautor

      Liebe Tanja,
      das freut mich, dass Dir mein Müsli gefällt.
      Ich finde, der Tag läuft irgendwie runder, wenn man sich am Vormittag einen Snack für zwischendurch gönnt

      Hab noch ein schönes Wochenende,
      Alexandra

      Antworten
  2. Maja

    Hallo Alexandra,

    vielen Dank für deinen Beitrag!
    Genau so bin ich auch zum Müsli gekommen – morgen schaffe ich nur eine Tasse Kaffee, vormittags mache ich mir dann mein Müsli im Büro fertig 🙂

    Viele Grüße
    Maja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.