Vanillekugeln – Weihnachtsbäckerei

Heute geht es wieder an die Weihnachtsbäckerei. Vielleicht sind die ersten Plätzchen schon aus, denn wir bewegen uns ja schnellen Schrittes auf den dritten Advent zu. Oder Du hast Dir überlegt, doch noch eine weitere Sorte zu backen bzw. möchtest nun mit der Weihnachtsbäckerei beginnen. Deshalb habe ich heute ein schnelles Rezept für richtig leckere Vanillekugeln. Die Kugeln mit echtem Vanillemark sind schnell zubereitet und ich bin überzeugt, die wandern auch die nächsten Jahre auf Deine Liste für die Plätzchen.

Ich bin jemand, die Ihre Sachen (egal ob Zutaten, Möbel, Haushaltswaren, etc.) gerne in meinem kleinen Städtchen kauft. Allerdings habe ich für meine Vanilleschoten jemanden gefunden, der nicht ganz so nah ist. Ok, es ist auch nicht ewig weit weg, aber weiter als sonst – und ich beziehe das ganze auch online. Was für mich wirklich untypisch ist – allerdings ist die Qualität der Vanilleschoten so super, dass ich hier in der Gegend einfach keinen passenden Ersatz bekomme. Die Vanilleschoten, welche ich hier unter anderem für meine Vanillekugeln verwende sind richtig saftig und prall gefüllt. Ich muss zugeben, da könnte ich glatt ins schwärmen kommen. Wir bestellen zusammen immer 30 Stück der Schoten und teilen die dann unter uns Mädels auf, denn sie sollen ja frisch sein.
Für mein heutiges Rezept benötige ich eine Vanilleschote – bzw. eigentlich nur das Mark der Schote. Die Schote selbst verwenden wir aber auch, denn ich habe ein Zuckerglas welches ich dann und wann zu Vanillezucker mache – und dort kommt die Schote hinein.
So über Vanille habe ich nun genug gesprochen, lasst uns backen.

Vanillekugeln

Zutaten:
250 g Butter
300 g Weizenmehl Typ 405
1 gestr. TL Backpulver
80 g Puderzucker
30 g Speisestärke
1 Vanilleschote

Ofeneinstellung:
170 ° Ober- und Unterhitze

Backzeit:
15 Minuten

Zubereitung:
– Den Ofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
– 2 Backbleche mit Backpapier auskleiden.
– Ich bereite meinen Puderzucker selbst vor, daher wird zuerst Zucker in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und diesen für 5 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren.
– Die Vanilleschote der längs nach aufschneiden und auskratzen. Die ausgekratzte Schote kann für Vanillezucker noch verwendet werden.
– Nun alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomixes geben und für 25 Sekunden auf Stufe 6 einen Teig herstellen.
– Den Teig rausnehmen. Davon mit einem Teelöffel abstechen und den Teig zu gleichmäßigen Kugeln rollen.
– Die rohen Vanillekugeln auf das vorbereitete Backblech setzen backen.
– Nach dem Backen werden die noch warmen Kekse mit Vanillezucker bestäubt.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

3 Gedanken zu „Vanillekugeln – Weihnachtsbäckerei

  1. Thomas

    Hallo Alexandra, vielen Dank für dieses tolle Rezept. Die Vanillekugeln sind ein Knaller. Die Kugeln sind noch nicht abgekühlt, da sind sie auch schon wieder alle. So schnell kann man gar nicht hinterher backen 😉
    Was die Vanille anbelangt: Ich werde mal versuchen, die Vanille gegen Tonkabohnen auszutauschen. Geschmacklich kommt das schon sehr ähnlich, allerdings noch mit einer eigenen Note. Für meine Eiscreme habe ich schon lange keine Vanille mehr benutzt und verwende Tonkabohnen sehr gerne. Vielleicht ist es ja auch eine Variante für die Plätzchen. Mal ausprobieren. Viele Grüße, und nochmals danke für deinen schönen Blog. Thomas

    Antworten
    1. MeinsAdm Beitragsautor

      Hallo Thomas,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Oh ja, Tonkabohne hat so einen richtig tollen eigenen Geschmack der sich auch mit nichts vergleichen lässt. Lass mich von Deinen Ergebnissen beim Tausch von Vanille in Tonkabohne wissen.
      Gruß,
      Alexandra

      Antworten
  2. Dedicated server

    So ein paar Pralinchen sind doch ein ganz wunderbares Geschenk, das mit Liebe hergestellt und von Herzen kommt. Ich konnte mir auch alternativ vorstellen, statt Erdbeerlimes mit Erdbeermark zu arbeiten, um falls gewunscht, eine alkoholfreie Variante herzustellen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.