Schlagwort-Archive: Mangold

Kartoffel-Mangold-Stampf

Wir haben dieses Jahr erstmalig selbst Mangold angebaut und ich muss sagen, ich bin überrascht wie schnell der nun gewachsen ist. Wir konnten vergangenes Wochenende schon unsere erste Portion ernten. Da wir gegrillt haben, gab es ein leckeren Kartoffel-Mangold-Stampf, was auch durch die bunten Stängel, die gelben Kartoffeln und das grüne Mangold ein tolles Farbenspiel auf dem Teller war.

Ich hoffe er kommt bei Dir genauso gut an, wie bei mir. Wünsche Dir viel Vergnügen mit dem Rezept.

Mangold

Bunter Mangold

Kartoffel-Mangold-Stampf

Zutaten:
1 Bund Mangold
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
10 g Butter
1,5 TL Brühe
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat
50 g Weißwein

500 g Kartoffeln
Salz
500 g Wasser
50 g Sahne

Zubereitung:
– Zuerst wird das Mangold zubereitet. Dieses dazu waschen und die Blätter von den Stielen schneiden.
– Die geputzten Blätter nun in schmale Streifen (2 cm) schneiden.
– Dann werden die Zwiebel und der Knoblauch geputzt und anschließend in den Thermomix gegeben. Diesen für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
– Die Zwiebel und den Knoblauch nun mit dem Butter auf Stufe 2, Varoma in 3 Minuten andünsten.
– Nun das Mangold und die Gewürze (Brühe, Pfeffer, Muskat) sowie den Wein in den Mixtopf geben und auf Stufe 1, 100 °C, 5 Minuten andünsten.
– Das Mangold mit der Flüssigkeit am Besten in einen kleinen Topf umfüllen und mit dem Deckel verschließen.
– Nun die geputzten und geviertelten Kartoffeln in den Garkorb geben und mit Salz bestreuen.
– Den halben Liter Wasser in den Mixtopf geben und den Garkob (mit den Kartoffeln gefüllt) einsetzen. Die Kartoffeln auf Stufe 2, Varoma in 25 Minuten garen.
– Nach Ablauf der Zeit das Wasser abschütten und die Kartoffeln und das Mangold gemeinsam in den Mixtopf geben. Das Ganze mit der Sahne auf Stufe 3 in 20 Sekunden zerstampfen.
– Den Stampf noch abschmecken und servieren.

Einblick in meinen Garten

Heute möchte ich Dir einen kleinen Einblick in meinen Garten geben. Vergangenes Wochenende war hier im Süden von Deutschland noch ein traumhaftes Wetter, so dass wir diese genutzt haben, um unser erstes Gemüse im Freien anzusetzen.

Blumen

Der Frühling begrüßt uns

Wir haben dieses Jahr unser Hochbeet um ein zweites erweitert und haben so auch die Möglichkeit, dieses Jahr neue Sorten an Gemüse selbst zu ziehen.

Mangold frisch gepflanzt

Mangold frisch gepflanzt

Wir haben uns für Brokkoli und Mangold als Erweiterung entschieden.

Brokkoli frisch gepflanzt

Brokkoli frisch gepflanzt

Daneben gibt es wieder verschiedene Blattsalate. Zwischen den ganzen Pflänzchen haben wir noch Samen von Karotten, Radieschen und Radi (Rettich) ausgesäet. Das braucht aber noch ein klein wenig bis man was sieht 🙂 .

verschieden Salatepflänzchen

verschieden Salatepflänzchen

Aber auch unser Säulenobst hat sich gut verwurzelt und trägt schon die ersten Früchte.

Diese Säulenbäume (5 Stück) haben wir von Freunden von uns bekommen, die den Garten neue gestalten und für die Bäume keinen Platz mehr hatten. Die Bäume haben schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und wir haben Sie vergangenes Jahr im Herbst noch eingesetzt.

Blüte eines Apfelbaumes (Säulenobst)

Apfelblüte

Mal schauen, ob diese heuer auch schon Obst tragen werden.

Das ist mein kleiner Einblick in unseren Garten. Wir freuen uns schon, wenn es jetzt dann auch an die Tomaten und Paprika geht. Die Pflanztröge sind schon vorbereitet, jetzt müssen nur noch die Eisheiligen vorüber gehen.