Schlagwort-Archive: Hackfleisch

Moink Balls

Wir haben wieder was Neues beim Grillen ausprobiert – dieses mal waren es Moink Balls. Moink Balls, was sind denn das wirst Du Dir nun vielleicht denken. Es handelt sich um kleine Bacon Bombs oder eben eine Mischung aus Muh (Rindfleisch) und Oink (Schweinefleisch). Denn im Original sind die Hackfleischbällchen innen aus Rinderhack und umhüllt mit Bacon. Ich habe das Rezept ein klein wenig abgewandelt, denn mit reinem Rinderhack hatte ich Angst, dass es zu trocken wird.

Die Hackfleischbällchen werden im Grill geräuchert und am Schluss noch mit Barbecue-Soße bzw. Honig glasiert. Damit das ganze auch beim Aufschneiden ein kleines Erlebnis ist, haben wir die Moink-Balls mit Cheddar und Paprika gefüllt. Bei uns gab es dazu Tomatenreis und Gartensalat.

Moink-Balls

 

Zutaten:

700 g Hackfleisch, gemischt

35 g Gewürzmischung „Buletten und Frikadellen“ von Ankerkraut

1/2 Paprika

2 Scheiben Cheddar

24 Scheiben Bacon

 

Barbecue-Soße

Honig

 

Grilleinstellung:

indirekte Hitze, 180 °C

Räucherbox mit Hickory-Räucherchips

 

Grillzeit:

45 Minuten

 

Zubereitung:

  • Bevor wir mit den Hackball beginnen, wässern wir die Hickory-Chips.
  • Zuerst wird das Hackfleisch mit der Würzmischung verknetet, bis dieses gut untergemischt ist.
  • Den Cheddar in kleine Würfel schneiden.
  • Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Das gewürzte Hackfleisch mit der Waage in 60 g – Portionen abstechen.
  • Jede Portion zu einem flachen Burger-Patty formen.
  • Nun auf jedem Patty etwas von der Paprika und dem Cheddar geben.
  • Diese nun in die Handfläche legen, zusammendrücken und zu einer Kugel formen.
  • Der Hackball wird nun mit zwei Scheiben Bacon eingewickelt. Die erste Scheibe drum rum legen. Die zweite Scheiben schließt den Moink-Ball komplett mit Bacon ein.
  • Die vorbereiteten Moink-Balls zur Seite stellen.
  • Es wird nun der Grill angeheizt auf indirekte Hitze, ca. 180 °C.
  • Wenn der Grill die Temperatur erreicht hat, werden die gewässerten Räucherchips auf die Brenner oder die Briketts gegeben.
  • Die Moink-Balls auf den Rost legen und nun für 30 Minuten garen lassen.
  • In der Zwischenzeit einen Esslöffel Barbecue-Soße in eine feuerfeste Schale geben. Auch einen Teelöffel Honig, ebenfalls in eine feuerfeste Schale.
  • Beides kann nach 20 Minuten mit in den Grill gegeben werden, damit es flüssig wird.
  • Nach 30 Minuten werden die Bacon-Bombs entweder mit Honig oder mit Barbecue eingestrichen und nochmals für 10 weitere Minuten gegrillt.

Lass es Dir schmecken und hab einen tollen Tag.

Gefüllte Paprika

Es ist Sommer und das Gemüse schiebt so richtig an. Meine eigenen Paprikas sind noch nicht zum Ernten, aber Opa war vergangene Woche in Kroatien und hat und von dort gut mit frischem Gemüse (Tomaten und Paprika) versorgt. Das habe ich gleich genutzt und habe uns gefüllte Paprika gemacht. Ich mag die wirklich gerne, da es ein Essen ist, welches ohne große Vorbereitungen gekocht werden kann und auch eine übrig gebliebene Portion kann noch gut am nächsten Tag gegessen werden.

Gefüllte Paprika

Zutaten:
3 Scheiben Toastbrot
warmes Wasser
1 Zwiebel
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Majoran
600 g Hackfleisch gemischt
6 Paprika

250 g Naturreis
1 Liter Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe

30 g Tomatenmark
350 g Garflüssigkeit
1 EL Kräuterschmelzkäse
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
– Zuerst werden die Toastscheiben im warmen Wasser eingeweicht.
– Die Zwiebel vierteln und dann im Mixtopf des Thermomixes innerhalb von 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Wem es noch nicht fein genug ist, einfach erneut 3 Sekunden zerkleinern
– Nun den Toast ausdrücken und diesen mit in den Mixtopf geben. Die Gewürze (Salz, Pfeffer, Majoran) hinzu und bei Stufe 5 innerhalb von 3 Sekunden vermengen.
– Das Hackfleisch mit in den Mixtopf geben und im Rückwärtsgang 10 Sekunden, Stufe 3 vermengen.

– Die Paprikas nun vorbereiten. Dazu den Deckel abschneiden und die Paprikaschoten aushöhlen. Die Paprikaschoten nun mit der gerade vorbereiteten Füllung wieder füllen und in den Varoma setzen.

– Den Naturreis in das Garkörbchen einwiegen und 1 Liter Wasser in den Mixtopf einfüllen. Den Brühwürfel hinzu und den Reis einhängen.

– Als nächstes den Varoma draufsetzen und den Reis und die Paprikaschoten gemeinsam innerhalb von 30 Minuten, Varoma, Stufe 2 garen.

– Die Paprikaschoten warmstellen, den Reis umfüllen und auch warmstellen.

– 350 ml der Garflüssigkeit auffangen.
– Die Paprikareste (Deckel) und evtl. Füllungsreste in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 innerhalb von 3 Sekunden zerkleinern. Das Tomatenmark hinzugeben und andünsten lassen (Stufe 2, Varoma, 3 Minuten).
– Nun die Garflüssigkeit und den Kräuterschmelzkäse zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
– Das Ganze dann bei 90° C innerhalb von 5 Minuten erhitzen und anschließend nochmals kurz auf Stufe 8 pürieren.

– Den Reis und die Paprikaschoten nun mit der Soße servieren. Guten Appettit.

Cevapcici

Cevapcici schmecken nicht nur vom Grill sondern auch mal so zwischendurch aus der Pfanne. In dieser Variante sind frische Paprika und etwas Ajvar darin enthalten. Die Hackfleischröllchen sind wirklich ganz schnell selbst gemacht und perfekt dazu passen Pommes oder Kartoffeln. Bei diesem Gericht bekommt man Fernweh und könnte direkt in die Urlaubsplanung einsteigen, wenn diese für 2015 nicht schon vorläufig abgeschlossen ist. Steht Dein Urlaub auch schon? Falls nicht, lass dich bei dem Essen inspirieren.

 Cevapcici

Zutaten:
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund frische Petersilie
100 g Zwiebeln
50 g rote Paprika
50 g Ajvar
400 g Hackfleisch gemischt
2 EL Paprikapulver
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
50 g Paniermehl

2 EL Butterschmalz

Zubereitung:
– Zuerst werden der geschälte Knoblauch und die abgezupften Petersilienblätter im Thermomix auf Stufe 8 für 3 Sekunden zerkleinert.
– Dann die geschälten und geviertelten Zwiebeln und die paprika in den Mixtopf geben und 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
– Nun das Hackfleisch, das Ajvar, das Paniermehl und die Gewürze hinzugeben und 30 Sekunden im Rückwärtslauf auf Stufe 3 vermischen.
– Die fertig gemischte Masse in kleine daumendicke Röllchen portionieren.
– Das Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen.
– Die Cevapcici dann in dem Fett braten und mit der gewünschten Beilage servieren.