Schlagwort-Archive: Dinkelbrot

saftiges Dinkelbrot mit Karotten

Neben dem Grillen darf es im Sommer auch gerne mal eine Brotzeit mit frischen Tomaten und Gurken aus dem eigenen Gemüsegarten sein. Und natürlich darf dabei auch ein selbstgemachtes Brot nicht fehlen. Ich habe mich dieses mal für ein saftiges Dinkelbrot mit Karotten entschieden, denn diese konnte ich auch schon aus dem Hochbeet ernten.

Die Karotten habe ich im Thermomix klein gehäckselt, dadurch wird das Dinkelbrot saftig und es färbt sich ein wenig orange.

 

Dinkelbrot mit Karotten

 

Zutaten:

500 g Dinkelmehl Typ 630

200 g Karotten

1 Würfel frische Hefe

300 g lauwarmes Wasser

100 g Naturjogurt

2 TL Salz

 

Ofeneinstellung:

200 °C Ober- und Unterhitze

 

Backzeit:

60 Minuten

 

Zubereitung:

  • Die Karotten werden gewaschen und in grobe Stücke geschnitten. Diese in den Mixtopf des Thermomixes geben und für 5 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.
  • Nun die restlichen Zutaten mit in den Mixtopf geben und alles für 4 Minuten auf der Teigknetstufe verkneten.
  • Den Teig in eine „Peng-Schüssel“ umfüllen und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Eine Kastenform entweder mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  • Den Brotteig nach der Gehzeit in die Kastenform umfüllen und in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer backen.
  • Nach 10 Minuten Backzeit die Termperatur absenken auf 180 °C Ober- und Unterhitze und fertig backen lassen.
  • Nach dem Backen das Brot aus dem Ofen nehmen und noch für ca 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann kann das Brot gestürzt werden.

Du kannst das Brot auch ein wenig variieren, indem Du noch 100 g Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne hinzufügst.  Auch kannst Du die Karotten durch Kürbis ersetzen. Die Saison für Kürbis beginnt ja bald.

Das saftige Dinkelbrot mit Karotten kannst Du entweder pur zur Brotzeit nutzen, mit Butter und Kresse belegen oder ein Wurstbrot daraus machen. Am nächsten Tag finden wir es auch gut, wenn du es kurz toastest – ebenso kann es als Grillbeilage genutzt werden.

Mischbrot mit Sauerteig

Es ist ein sonniges Wochenende und wir haben endlich mal wieder den Holzbackofen angeheizt. Dieses mal wurden ein paar Mischbrote mit Sauerteig gebacken. Das Graubrot wurde aus Roggenmehl Typ 997 und Dinkelmehl Typ 630 gebacken. Dazu noch einiges an Brotgewürz und mit einem Sauerteig. Da ich nicht regelmäßig Brot backen, backe ich mit getrockneten Sauerteig. Diesen habe ich immer zuhause und kann sagen, dass ich damit wirklich sehr gute Erfahrungen gemacht habe und es uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Neben der Tatsache, dass es keinerlei Pflege benötigt spricht natürlich auch die Lagerung für diese Form von Sauerteig. Der Sauerteig ist gemahlenes Pulver und kann in einem kleinen Glas gut aufbewahrt werden.

 

Der Teig wurde in der Übernachtgare hergestellt und ich muss sagen, er hatte dieses mal eine wirklich richtig tolle Konsistenz und hat sich gut falten lassen.

 

Mischbrot mit Sauerteig

 

Zutaten:

500 g Roggenmehl Typ 997

500 g Dinkelmehl Typ 630

30 g Sauerteig (Fertigsauer)

5 g Backmalz

1 Würfel Hefe

20 g Salz

720 ml Wasser, kalt

30 Brotgewürz

 

Backzeit:

50 Minuten

 

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten werden in die Teigknetmaschine gegeben. Diese werden dann verknetet.
  • Langsam das Wasser hinzugeben und den Teig für das Mischbrot 10 Minuten kneten lassen.
  • Den fertigen Teig in eine große Schlüssel geben und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  • Am nächsten Vormittag den Teig aus der Schüssel nehmen und halbieren.
  • Jeden Teil falten und in ein gut ausgemehltes Teigkörbchen mit dem Schluss nach unten geben.
  • Mit einem Tuch abgedeckt geht das Mischbrot nochmals 45 Minuten in der Stückgare.
  • Der Ofen sollte inzwischen auch heiß sein. Dann wird das Brot gestürzt und in den Ofen gegeben.
  • Nach der Backzeit von 50 Minuten den Klopftest machen und ggfls. nochmals ein paar Minuten weiter backen lassen.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit dem Brot.

Tipp: Ich nutze für die Gehzeit eine große Box von Ikea aus der +365-Serie. Ich bin sehr zufrieden und bei der Größe der Box hat der Teig gut Platz, wenn die hefe die Triebkraft entwickelt.

Jogurtkruste – Dinkelbrot mit Jogurt

Es ist mal wieder Zeit Brot zu Backen. Ich habe mich heute für die Jogurtkruste, ein reines Dinkelbrot mit Jogurt entschlossen. Der Jogurt gibt dem Teig neben der Hefe und dem Sauerteig etwas Triebkraft bzw. unterstützt es. Bei der Jogurtkruste handelt es sich um ein Sauerteigbrot. Ich mag die besonders gerne, weil so ein Sauerteigbrot einfach länger frisch bleibt und frisch schmeckt.

Dinkelbrot mit Joghurt

Jogurtkruste – Dinkelbrot mit Jogurt

 

Zutaten:

75 g Sauerteig

20 g Honig

10 g Hefe

500 g Jogurt

500 g Dinkelmehl Type 630

250 g Dinkelmehl Type 1050

15 g Salz

5 g Backmalz

 

Ofeneinstellung:

230 °C Ober- und Unterhitze

 

Backzeit:

50 Minuten

 

Zubereitung:

  • Es werden zuerst der Sauerteig, der Honig, die Hefe und der Jogurt in den Mixtopf des Thermomixes gegeben. Alles zusammen für 2 Minuten, 37°C, Stufe 2 verrühren.
  • Nun das Mehl, das Salz und das Backmalz mit in den Mixtopf geben und den Teig für 8 Minuten auf der Teigknetstufe kneten lassen.
  • Der Teig wird in eine Pengschüssel gegeben und über Nacht ruht dieser im Kühlschrank.
  • Nach mindestens 8 Stunden Gehzeit wird der Teig aus dem Kühlschrank genommen und rundgewirkt.
  • Ein Gärkörbchen gut einmehlen und den rundgewirkten Laib Dinkelbrot in dieses mit dem Schluss nach unten geben.
  • Die Jogurtkruste ruht nun nochmals für 45 Minuten an einem warmen Ort in der Stückgare.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 230 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ich habe den Pizzastein mit in den Ofen auf mittlerer Schiene getan.
  • Zudem eine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
  • Nach der Stückgare die Jogurtkruste aus dem Gärkörchen nehmen und auf den Pizzastein setzen.
  • Nach 10 Minuten Backzeit wird der Ofen auf 210 °C Ober- und Unterhitze zurückgeschalten und es wird die Ofentüre weit geöffnet, damit der Dampf abgelassen werden kann.
  • 10 Minuten vor Backende wird in die Ofentür ein Kochlöffel eingeklemmt, dadurch bekommt das Dinkelbrot eine schöne Kruste, weil der Dampf raus kann.
  • Nach der Backzeit das Dinkelbrot mit Jogurt auf einem Abkühlgitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Backen und Essen. Gruß aus der Küche.

Dinkelbrot mit Joghurt