Schlagwort-Archive: Datteln

Saisonal is(s)t besser – Lebkuchenherzen

Mit dem heutigen Freitag geht unsere „Saisonal is(s)t besser“ Gruppe leider in die letzte Gruppe. Meine Bloggerkollegen und ich haben dir im Jahr 2020 monatlich viele schöne abwechslungsreiche Rezepte an die Hand gegeben. Damit kannst Du saisonal kochen, backen und mixen. Mit meinem heutigen Rezept für Lebkuchenherzen findet das ganze einen Abschluss.

Meine Lebkuchenherzen sind entstanden, weil ich auf der Suche nach Plätzchen für unsere kleine Tochter war. Ich bin der Meinung, auch auf Ihrem Plätzchenteller gehört was drauf, aber evtl. eine Alternative ohne Industriezucker. Für mich waren Datteln und Honig die Lösung. Datteln haben ab der Vorweihnachtszeit Saison.

Hier noch ein Auszug, was aktuell ansonsten noch Saison hat.

Lebkuchenherzen

Zutaten:

200 g getrocknete Datteln

120 g Honig

120 g Butter

350 g Weizenmehl Type 405

25 g Backkakao

1 TL Zimt

1 TL Backpulver

1 Ei

Ofeneinstellung:

170 °C Ober- und Unterhitze

Backzeit:

15 Minuten

Zubereitung:

  • Die Datteln und den Honig in den Mixtopf des Thermomixes geben und beides auf Stufe 8 für 5 Sekunden pürieren.
  • Mit dem Spatel die Datteln nach unten schieben und erneut für 5 Sekunden, Stufe 8 pürieren.
  • Den Butter hinzugeben und alles innerhalb von 2 Minuten, Stufe 2, 40 °C erhitzen.
  • Die restlichen Zutaten (Mehl, Zimt, Kakao, Backpulver, Ei) mit in den Mixtopf geben und für 10 Sekunden, Stufe 4 zu einem Teig verkneten. Achtung Teig wird nicht so krümelig wie Mürbeteig sondern ist eher wir ein Rührteig.
  • Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel geben und durchkühlen lassen. Am Besten hierfür Nacht den Teig ruhen lassen.
  • Am nächsten Tag etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig ausrollen. Mit den gewünschten Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie vorbereitetes Backblech geben.
  • Die Lebkuchen bei 170°C Ober- und Unterhitze für 15 Minuten backen.
  • Nach dem Backen auf ein Kuchengitter geben und abkühlen lassen.

Bei mir waren es drei Bleche voll Lebkuchen. Wer mag kann diese nun noch verzieren.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Dein Feedback.

Hüpfe doch auch mal rüber zu meinen Bloggerkollegen und schau, was die gutes
gekocht und gebacken haben.

Ina von whatinaloves | @whatinaloves
Frances von carry-on-cooking | @carryoncooking
Katrin von fernwehkueche/  @fernwehkueche
Kathrina von kuechentraumundpurzelbaum/ | @kuechentraumundpurzelbaum
Tamara + Sebastian von simply-vegan | @simplyveganorg

Du bist auch ein Besseresser und möchtest Dein saisonales Rezept mit uns Teilen. Dann trage Dich bitte unten in die Linkliste ein und/oder teile dein Rezept auf Instagram mit dem Hashtag #saisonalisstbesser. Du findest auch auf meiner Instagramseite einen Ordner mit allen Rezepten der Reihe „Saisonal is(s)t besser“.

Dattelaufstrich

In meinem letzten Beitrag habe ich Dir das glutenfreie Baguette vorgestellt. Aber was ist schon Brot ohne was drauf. Klar ein gutes Butterbrot kann die Stimmung schon ordentlich verbessern, aber immer nur Butterbrot. Deswegen habe ich mir einen Dattelaufstrich überlegt.

Dattelaufstrich

Dattelaufstrich aus dem Thermomix

Du wirst jetzt im ersten Moment denken, mit was kommt Sie mir denn heute daher. Aber gerade in der Vorweihnachtszeit findet man diese Leckerei neben dem Dörrobst in der Obstabteilung. Frische Datteln haben von Oktober bis Januar Saison, die getrockneten und bereits entsteinten Datteln bekommst Du ganzjährig.

Als Gegenstück zu den Datteln kommt in den Aufstrich etwas Curry und Harissapaste. Kennst Du Harissapaste? Falls nicht, bekommst Du diese im gut sortierten Supermarkt in der Abteilung für ausländische Spezialitäten. Harissapaste ist eine Paste aus Chilischoten. Möchtest Du diese selbst herstellen, findest Du bei Steph im Harissapaste selbstgemacht ein Rezept dafür.

Ich habe den Dattelaufstrich im Thermomix zubereitet. Dieser zerkleinert mir die getrockneten Datteln sehr gut und mischt dann auch die weiteren Zutaten. Wenn Du den Dattelaufstrich mit dem Stabmixer zubereitest, solltest Du darauf achten, dass Du die Datteln vorab schon zerkleinerst.

Aufstrich aus dem Thermomix

Aufstrich mit getrockneten Datteln

 

Dattelaufstrich

 

Zutaten:

150 g entkernte, getrocknete Datteln

1 Knoblauchzehe

200 g Schmand

200 g Frischkäse natur

1 TL Harissapaste

1/2 TL Currypulver

 

Zubereitung:

  • Es werden die getrockneten und entsteinten Datteln mit dem Knoblauch in den Mixtopf des Thermomixes gegeben. Beides für 5 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinern.
  • Bitte nach dem zerkleinern einmal das Messer von den Dattelnmus säubern, damit sich diese unter den Auftrich mischen.
  • Nun die restlichen Zutaten mit in den Mixtopf geben und für 15 Sekunden auf Stufe 5 verrühren.
  • Je nach gewünschter Cremigkeit kann der Vorgang wiederholt werden.
  • Bitte den Dattelaufstrich abschmecken, ggfls. magst Du es schärfer, dann kannst Du noch etwas Harissapaste hinzugeben.

 

Der Auftrich schmeckt auch sehr gut auf Maisbrot. Wie ich dieses gebacken habe, findest Du hier.

 

Aufstrich aus dem Thermomix

Dattelaufstrich