Schlagwort-Archive: Pizza

Spargelpizza vom Grill

Ich habe Dir ja bei meinem Zucchini-Kartoffel-Päckchen schon erzählt, dass wir wirklich gerne grillen. Es wird dich deshalb nicht verwundern, dass wir auch Pizza grillen. Inzwischen haben wir den Prozess des Pizza backens ein wenig optimiert und es ist ein Zusammenspiel von meinem Mann am Grill und mir in der Küche. Nachdem dies so gut klappt, sollte es dieses mal eine Spargelpizza mit rohem Schinken und grünem Spargel geben.

Für den Pizzateig habe ich so ein Grundrezept, auf welches ich immer wieder zurückgreife. Ich würde mal behaupten, der Teig hat Gelinggarantie und für uns ist es der Beste Pizzateig. Aus dem nachfolgenden Teig ergeben sich drei Pizzen bzw ein Backblech.

Dieses mal haben wir die Pizza nur mit Mozzarella gebacken, gerne nehme ich hier aber auch eine Mischung aus Mozzarella und einem Emmentaler oder Tilsiter. Ich achte hier nur darauf, dass der Käse mindestens 45 % i. Tr. hat, denn ansonsten schmilzt er nicht.

Für die Tomatensoße verwende ich meine eingekochte Pizzaiola und ergänze diese noch um diverse frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Olivenkraut und etwas getrockneten Oregano sowie Knoblauch.

Den Spargel habe ich für die Pizza vorgedünstet. Dazu die holzigen Enden (ca. 2 cm) abschneiden, dann den Spargel in den Varoma des Thermomixes legen und 600 ml Wasser in den Mixtopf füllen. Die Zeitwahl auf 15 Minuten, Varoma, Stufe 1 stellen und den Varoma aufsetzen.

 

Pizzateig

 

Zutaten:

350 g Weizenmehl Typ 550

200 g Wasser, lauwarm

20 g Hefe

25 g Olivenöl

1 TL Salz

1 Prise Zucker

 

200 g Mozzarella

400 ml Tomatensoße, gewürzt

12 Stangen grüner Spargel, vorgegart

8 Scheiben roher Schinken

 

Backzeit:

8 Minuten

 

Zubereitung:

  • Es werden alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomixes gegeben.
  • Für 2 Minuten auf der Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig in eine Peng-Schüssel geben und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig nach der Teigruhe dritteln und jedes Drittel auf Mehl ausrollen und erneut ca. 20 Minuten gehen lassen.
  • Jetzt wird der Gasgrill vorgeheizt (alle Brenner auf) und der Pizzastein eingelegt.
  • Nun die Tomatensoße auf der Pizza verstreichen und den Käse aufstreuen.
  • Die Pizza wird nun das erstemal gebacken, ca 5 Minuten.
  • Dann wird die Pizza aus dem Grill genommen und mit dem Spargel und dem Rohen Schinken belegt.
  • Anschließend nochmals für drei Minuten in den Grill und dann heißt es „Schmecken lassen“

In der Einleitung habe ich Dir ja schon ein paar Tipps zur Zubereitung des Spargels und auch der Tomatensoße gegeben, deshalb bin ich da im Rezept gar nicht mehr so darauf eingegangen.

Wir können in unserem Napoleon zwei Pizzen gleichzeitig zubereiten. Die dritte machen wir dann im Nachgang wenn wir beide unsere erste gegessen haben.

 

Pizza vom Grill

Hast Du schon mal eine Pizza auf dem Grill gemacht? Also ich meine so richtig vom Grillrost – das kannst Du Dir nicht vorstellen, das das funktioniert. Ich kann Dir versichern, dass das funktioniert und dass die auch noch wirklich so richtig lecker ist. Und wer sagt, denn das Pizza nur im Ofen oder auf einen Pizzastein zubereitet werden kann. Und auch ein Kugelgrill stellt ja eigentlich ein kleines Backrohr dar, nur mit direkter Befeuerung. Also lass Dich überraschen und probiere das Rezept aus.

Pizza mit gegrilltem Gemüse

Zutaten für den Teig:
350 ml warmes Wasser
1 Pckg. Trockenhefe
½ TL Zucker
500 g Mehl Typ 405 Dunst
3 EL Olivenöl
2 TL grobes Meersalz

Zutaten für den Belag:

3 EL Olivenöl
½ TL grobes Meersalz
¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 rote Paprika
250 g Champignons
250 g Mozzarella

Grillzeit:
15 Minuten

Grilleinstellungen:
Direkte mittlere Hitze 175 – 230 °C

Zubereitung des Teiges:
– Wasser, Hefe und Zucker in eine Rührschüssel geben, kurz vermischen und 5 Minuten stehen lassen, bis sich an der Oberfläche dünner Schaum bildet.
– Mehl, Öl und Salz hinzufügen. Mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe bearbeiten, bis sich alle Zutaten verbinden. Dann den Teig 10 Minuten auf höchster Stufe bearbeiten, bis die Masse zu einem glatten, elastischen Teig wird.
– Den Teig zu einer Kugel formen und in einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort 1,5 – 2 Stunden gehen lassen. Er sollte dabei das Volumen verdoppeln.

Zubereitung der Pizzas:
– In der Zwischenzeit können Sie die Paprika und die Champignons waschen und putzen. Die Paprika in feine Streifen schneiden, die Champignons vierteln.
– Ein Würzöl aus dem Olivenöl, dem groben Meersalz und dem frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer herstellen. Damit das vorbereitete Gemüse vermischen.
– Nun wird zuerst das Gemüse in einer Grillpfanne auf dem Grill zubereitet bis alles leicht gebräunt und gar ist. Dies dauert ca. 6 Minuten, das Gemüse dabei 2 Mal wenden.
– Den vorbereiteten Teig nun in acht gleiche Teile schneiden. Acht Backpapierquadrate von je ca. 22 x 22 cm vorbereiten und auf einer Seite dünn mit Olivenöl bestreichen. Auf jedem Packpapier ein Teigstück mit den Händen zu einem runden Fladen von knapp 1 cm Dicke und 15 – 20 cm Durchmesser ziehen. Die Teigoberfläche dünn mit Olivenöl bestreichen.
– Nun geht es an das Backen der Pizzen. Zunächst 3 Teigfladen mit dem Papier nach unten auf den Rost legen. 2 – 5 Minuten grillen, dann das Backpapier abziehen und wegwerfen.
– Die Pizzaböden vom Grill runter nehmen und in der Zwischenzeit die nächsten drei vorgrillen.
– Die bereits gebackenen Böden mit der gegrillten Seite nach oben auf eine Arbeitsfläche legen und mit dem gegrillten Gemüse sowie dem Mozzarella belegen. Anschließend nochmals 2 – 5 Minuten fertigbacken.
– Die fertigen Pizzas warm servieren.

Pizza und mehr - das Event

Sandra von From Snuggs Kitchen sucht zu Ihrem Event „Pizza und mehr“ Tipps und Rezepte rund um die die Pizza. Das Rezept reiche ich zu diesem Event ein, denn das Mehlpaket von der Draxmühle als Gewinn ist einen Versuch wert.

Würde mich freuen, wenn Du mir berichtest, ob Du schon mal Pizza auf dem Grill gemacht hast und wie Deine Erfahrungen damit waren.