Schlagwort-Archive: Orangenlikör

Orangenlikörpralinen

Hast du schon alle Geschenke für Weihnachten zusammen? Auch wenn dies bereits der Fall ist, dieses Pralinenrezept ist schnell umgesetzt und kann entweder zu anderen Anlässen verschenkt werden oder Du genießt die kleinen Pralinen selbst. Wer sagt denn immer, dass man alles Gute nur verschenken kann 🙂 .

Diese Pralinen sind ganz schnell zubereitet und ich würde mal behaupten, dass Sie auch keine Pralinen im Sinne von handgeschöpfter Schokolade sind. Genau aus diesem Grund sind die Pralinen auch für jederman/jederfrau zum Zubereiten. Da ich keine Pralinen mit einem flüssigen Kern mag, suche ich mir Alternativen, wie diese Orangenlikörpraline. Die Zutaten, die Du dafür benötigst, sind in fast jedem Haushalt zu finden oder rasch zu besorgen – also dann auf ans Werk.

Orangenlikörpralinen

Zutaten:
130 g Löffelbiskuit
80 ml Grand Manier
40 g Butter
200 g weiße Kuvertüre
30 g Vanillezucker (selbstgemacht)

Zubereitung:
– Zuerst die Löffelbiskuit in den Mixtopf des Thermomixes geben und für 10 Sekunden, Stufe 6 zerkleinern.
– Die Butter und den Grand Manier hinzugeben und 30 Sekunden, Knetstufe verkneten. Die Masse dann aus dem Thermomix nehmen und in einer kleinen Schüssel kurz zur Seite stellen.
– Die Kuvertüre grob zerhacken und in den Mixtopf geben. Diese zuerst auf Stufe 10 für 10 Sekunden zerkleinern. Anschließend für 12 Minuten auf Stufe 2, 50 °C erhitzen und schmelzen lassen.
– Anschließend den zur Seite gestellten Teig mit in den Mixtopf geben und erneut für 30 Sekunden, Knetstufe unterrühren.
– Den fertigen Pralinenteig in ein Gefäß umfüllen und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
– Die gekühlte Masse mit einem Teelöffel abstechen und kleine Pralinen daraus formen. Diese abschließend im Vanillezucker wälzen.
– Die Orangenlikörpralinen an einem kühlen Ort aufbewahren.

 

Während des Aufschreibens habe ich mir gerade überlegt, dass es die Praline natürlich auch in einer alkoholfreien Variante geben könne, indem man z. B.  Rosenwasser verwendet oder Orangensaft. Hier müsste ich mir aber nochmals Gedanken zum Mischungsverhältnis machen. Diese folgen dann.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden