Archiv für den Monat: Dezember 2020

Rumkugeln – #alliwantforchristmasisfood

Hände hoch, wenn Du auf Schokolade stehst. Wenn ich jetzt Deine Hand sehe habe ich genau das richtige für Dich. Hinter dem 9. Türchen des #alliwantforchrismasisfood Adventskalenders warten Rumkugeln auf Dich. Egal ob zum selber naschen oder verschenken. Die sind so schnell gemacht, da geht auch Beides.

Rumkugeln

  • 50 g Haselnüsse
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 80 g Zucker

Alles in den Mixtopf des Thermomixes und zuerst für 15 Sekunden auf Stufe 10 mahlen. Anschließend für 5 Minuten, 55 °C, Stufe 1 erwärmen.

  • 100 g Butter
  • 4 EL Rum (mindestens 40 %)

Hinzufügen und alles innerhalb von 10 Sekunden, Stufe 5 aufschlagen.

Die Pralinenmasse dann umfüllen und mindestens zwei Stunden abkühlen

Anschließend kannst Du mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und zu Kugeln formen. Diese entweder in Kakao wälzen oder mit Schokostreusel umhüllen.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Zubereiten und Naschen.

Saisonal is(s)t besser – Lebkuchenherzen

Mit dem heutigen Freitag geht unsere „Saisonal is(s)t besser“ Gruppe leider in die letzte Gruppe. Meine Bloggerkollegen und ich haben dir im Jahr 2020 monatlich viele schöne abwechslungsreiche Rezepte an die Hand gegeben. Damit kannst Du saisonal kochen, backen und mixen. Mit meinem heutigen Rezept für Lebkuchenherzen findet das ganze einen Abschluss.

Meine Lebkuchenherzen sind entstanden, weil ich auf der Suche nach Plätzchen für unsere kleine Tochter war. Ich bin der Meinung, auch auf Ihrem Plätzchenteller gehört was drauf, aber evtl. eine Alternative ohne Industriezucker. Für mich waren Datteln und Honig die Lösung. Datteln haben ab der Vorweihnachtszeit Saison.

Hier noch ein Auszug, was aktuell ansonsten noch Saison hat.

Lebkuchenherzen

Zutaten:

200 g getrocknete Datteln

120 g Honig

120 g Butter

350 g Weizenmehl Type 405

25 g Backkakao

1 TL Zimt

1 TL Backpulver

1 Ei

Ofeneinstellung:

170 °C Ober- und Unterhitze

Backzeit:

15 Minuten

Zubereitung:

  • Die Datteln und den Honig in den Mixtopf des Thermomixes geben und beides auf Stufe 8 für 5 Sekunden pürieren.
  • Mit dem Spatel die Datteln nach unten schieben und erneut für 5 Sekunden, Stufe 8 pürieren.
  • Den Butter hinzugeben und alles innerhalb von 2 Minuten, Stufe 2, 40 °C erhitzen.
  • Die restlichen Zutaten (Mehl, Zimt, Kakao, Backpulver, Ei) mit in den Mixtopf geben und für 10 Sekunden, Stufe 4 zu einem Teig verkneten. Achtung Teig wird nicht so krümelig wie Mürbeteig sondern ist eher wir ein Rührteig.
  • Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel geben und durchkühlen lassen. Am Besten hierfür Nacht den Teig ruhen lassen.
  • Am nächsten Tag etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig ausrollen. Mit den gewünschten Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie vorbereitetes Backblech geben.
  • Die Lebkuchen bei 170°C Ober- und Unterhitze für 15 Minuten backen.
  • Nach dem Backen auf ein Kuchengitter geben und abkühlen lassen.

Bei mir waren es drei Bleche voll Lebkuchen. Wer mag kann diese nun noch verzieren.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Dein Feedback.

Hüpfe doch auch mal rüber zu meinen Bloggerkollegen und schau, was die gutes
gekocht und gebacken haben.

Ina von whatinaloves | @whatinaloves
Frances von carry-on-cooking | @carryoncooking
Katrin von fernwehkueche/  @fernwehkueche
Kathrina von kuechentraumundpurzelbaum/ | @kuechentraumundpurzelbaum
Tamara + Sebastian von simply-vegan | @simplyveganorg

Du bist auch ein Besseresser und möchtest Dein saisonales Rezept mit uns Teilen. Dann trage Dich bitte unten in die Linkliste ein und/oder teile dein Rezept auf Instagram mit dem Hashtag #saisonalisstbesser. Du findest auch auf meiner Instagramseite einen Ordner mit allen Rezepten der Reihe „Saisonal is(s)t besser“.