Schlagwort-Archive: Truthahn

Truthahn vom Grill

Es ist Sommerzeit und somit natürlich auch Grillzeit. An diesen Tagen, an denen die Nächte lau sind und man den Abend auf der Terrasse nicht beenden möchte, sind die perfekten Abende fürs Grillen. Neben dem Gegrillten vom Rost gibt es leckere selbst gemachte Salate und die Ein oder Andere Grillsoße. Man kann sich in der Küche im Vorfeld austoben und dann den Abend gemeinsam mit der Familie und/oder Freunden genießen und ausklingen lassen. Wir grillen viel und wir grillen oft – es kann schon vorkommen dass an vier von acht Tagen der Grill angeheizt wird. Dieses mal haben wir uns aber was Großes vorgenommen. Nein kein Pulled Pork oder Brisket – es sollte etwas sein, was man nicht schon zig mal gelesen hat. Wir haben uns für einen Truthahn vom Grill entschlossen – also frei nach Obelix einen Gubbel Gubbel. Gefangen haben wir Ihn nicht mehr mit dem Lockruf „Gubbel Gubbel“ – wir haben „Tim Truthahn“ – so habe ich ihn getauft – von einem befreundeten Landwirt erstanden.

Pute vorbereitet für den Grill

Eingesalzener Truthahn

Tim Truthahn wog Schätzungen zufolge gute 4 – 4,5 kg und war echt groß und unhandlich. Schlussendlich haben knappe 20 Personen daran gegessen und es ist noch ein wenig übrig geblieben. Zu Beginn des Projektes „Ganzer Truthahn vom Grill“ musste Tim Truthahn erstmal 12 Stunden im Voraus mit Meersalz eingerieben werden. Dieses Einreiben entzieht dem Truthahn erstmal das Wasser und die Haut spannt sich. Allerdings wird das Fleisch dadurch weich und saftig und das Salz zieht als Würzlake wieder ein – also nicht abschrecken lassen. Tim Truthhahn hat dann seine Nacht im Kühlschrank verbracht. Bis wir den Grill angeheizt haben.

Pute vorbereitet für den Grill

Eingesalzener Truthahn

Laut den Aussagen der Gäste hat Ihnen der Truthahn geschmeckt und ich denke, dass fast alles gegessen wurde, spricht auch dafür. Durch das Räuchern des Truthahns im Kugelgrill hat er auch noch einen ganz besonderen Geschmack bekommen.

geräucherte Pute

Truthahn im Hickory-Rauch

Gemüsebett

Gemüsebett für Truthahn

So nun kommen wir auch zur Zubereitung unserer Truthahns. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Grillen und lass ihn Dir schmecken.

 

Im Hickoryrauch geräucherter ganzer Truthahn vom Grill

Zutaten für die Vorbereitung:
1 ganzer Truthahn (ca. 4,5 kg)
2 EL grobes Meersalz
2 TL frisch gemahlener Pfeffer

50 g weiche Butter

4 Handvoll Hickory-Holzchips

Zutaten für die Füllung:
1 Zwiebel fein gewürfelt
3 Zweige Thymian

Zutaten für das Gemüsebett:
2 Zwiebeln
2 Möhren
3 Stangensellerie
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Zweig Salbei
2 Knoblauchzehen
500 ml Hühnerbrühe

Grillzeit:
4 Stunden

Ruhezeit:
30 Minuten

Grilleinstellung:
170 °C – indirektes Grillen

Zubereitung am Vortag:
– Am Vortag wird der Truthahn mit kalten Wasser gespült. Diesen nur abtropfen lassen.
– Das Salz und den Pfeffer mörsern und den Truthahn von innen und von außen damit einreiben.
– Den Truthahn in einen großen Bräter oder eine Aluschale geben und für 12 Stunden kühl stellen.

Zubereitung am Grilltag:
– Den Truthahn aus dem Kühlschrank nehmen wenn der Grill angeheizt wird und auf Zimmertemperatur erwärmen.
– Die Hickory-Holzchips wässern.
– Den Truthahn mit der weichen Butter einpinseln.
– Die Zwiebel fein würfeln und mit dem Thymian vermischen. Beides in den Bauchraum des Truthahns geben.
– Das Gemüse für das Gemüsebett grob würfeln und in einen großen Bräter geben. Mit der Hühnerbrühe aufgießen.
– Den vorbereiteten Truthahn mit der Brustseite nach unten auf das Gemüsebett legen.
– Wenn die Grillbrickets vorbereitet sind, werden diese in den Grill gegeben. In die Mitte des Grills haben wir einen kleinen Bräter mit Wasser gegeben. Die Hälfte der Räucherchips auf den Brickets verteilen.
– Den Truthahn nun in den Grill geben. Wir haben einen Ring zum Grillen mit einem Grillspieß. Diesen haben wir eingesetzt, um so den Grill zu erhöhen, in den „normalen“ Kugelgrill hätte der vorbereitet Truthahn von der Höhe nicht gepasst. Darauf bitte achten.
– Nach einer Stunde den Truthahn umdrehen, so dass die Brust nun oben liegt.
– Parallel wurden nochmals ca. 16 Brickets angezündet. Diese werden in den Grill gegeben wenn Sie durchgeglüht sind. Die restlichen Holzchips darauf verteilen.
– Den Truthahn für gute 2,5 Stunden weiter grillen und räuchern bis dieser eine Kerntemperatur von 75 °C hat.
– Wenn der Truthahn die Kerntemperatur erreicht hat, wird der Bräter aus dem Grill genommen.
– Den Truthahn vom Gemüsebett nehmen und in Alufolie einwicklen. So ruht er nun noch ca. 30 Minuten. Danach kann er zerlegt und genossen werden.

Heike von Kebo Homing hat für Ihr Event „Typisch für … Juli“  die Grillzeit als Motto. Da reihe ich mich doch mit unseren Truthahn vom Grill ein.

Heike von Kebo Homing hat zum Blogevent aufgerufen.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden