Schlagwort-Archive: Quittengelee

Quittengelee

Zum Abschluss der Quittentriologie kommt heute nochmals eine neue Variante von Quittengelee ins Spiel – Quittengelee mit Ingwer.

Die Zubereitung ist ähnlich wie in den beiden anderen vorgestellten Quittenprodukten. Zuerst wird der Quittensaft gewonnen und dann wird dieser zu Gelee verarbeitet. Auch diesesmal habe ich dem Quittengelee noch einen weiteren Geschmack hinzugefügt – diesesmal Ingwer.

Ich muss sagen, ich bin nun wirklich froh, dass ich die Mengen an Quitten verarbeitet habe – es hält ja doch immer ganz schön auf, bis der Saft gewonnen ist bzw. bis mal die Mengen an Quitten so weit sind, dass Saft gewonnen werden kann. Da die vergangenen Tage hier etwas kühler waren, läuft unser Beistellherd fleißig und da nutze ich es natürlich, dass ich darauf z. B. die Quitten weich kochen kann.

 

Quittengelee und Quittenlikör

Dreierlei von der Quitte

Quittengelee

Zutaten:
2000 g geputzte Quitten
1 Bio-Zitrone
1 l Wasser
5 cm frischer Ingwer
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
– Einen großen Topf mit dem Wasser vorbereiten und darin die Zitrone auspressen.
– Die Quitten mit einem trockenem Tuch vom Flaum befreien, in grobe Stücke schneiden und dabei den Stiel- und Blütenansatz sowie das Kernhaus entfernen. Die Quittenstücke gleich in das Zitronenwasser geben und bei Bedarf Wasser auffüllen, so das die Quitten leicht bedeckt sind.
– Nun die Quitten kurz aufkochen und 3-4 Stunden leise köcheln lassen. Die Quitten dann kurz abkühlen lassen.
– Nun einen Sieb mit einem Leinentuch/Baumwoll/Geschirrtuch auslegen, in eine großen Topf stellen und den Saft mit den Quitten, am besten über Nacht, durchlaufen lassen.
– Den ungesüßten Quittensaft und den geputzten und grob zerteilten Ingwer in den Mixtopf des Thermomixes geben und kurz für 5 Sekunden, Stufe 5 mixen.
– Anschließend den Gelierzucker in den Mixtopf geben und erneut für 5 Sekunden, Stufe 5 verrühren.
– Anschließend dies alles für 24 Minuten 100 °C Stufe 2 kochen lassen.
– Das fertige Quittengelee wird mit einen Abfülltrichter in zuvor sterilisierte Gläser abgefüllt und verschlossen. Diese für 5 Minuten auf den Kopf stellen und dann abkühlen lassen.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Quittengelee

Ich habe Dir eine Quittentriologie versprochen und hoffe, dass ich Dich nicht schon im letzten Post abgeschreckt habe, wie die Quittenfrucht zu verarbeiten ist. Den Quittenlikör habe ich Dir hier vorgestellt, heute geht es mit Quittengelee weiter. Es ist aber kein reines Quittengelee, ich habe es vielmehr noch ein bisschen verfeinert mit Apfelsaft und Zitronenmelisse. Zitronenmelisse finde ich, gibt nochmals eine feine Note und Apfel passt ja zu den Quitten perfekt dazu. Ich habe den Weg mit dem Apfelsaft gewählt, weil wir diesen schon pressen haben lassen und somit nochmals eigenes Obst verarbeitet werden kann und zudem brauche ich dann nicht so viel Quittensaft kochen.

Qittengelee und Quittenlikör

Dreierlei von der Quitte

Quittengelee

Zutaten:
2000 g geputzte Quitten
1 Bio-Zitrone
1 l Wasser
500 g trüber Apfelsaft
500 g Gelierzucker 2:1
Handvoll frischer Blätter von der Zitronenmelisse

Zubereitung:
– Einen großen Topf mit dem Wasser vorbereiten und darin die Zitrone auspressen.
– Die Quitten mit einem trockenem Tuch vom Flaum befreien, in grobe Stücke schneiden und dabei den Stiel- und Blütenansatz sowie das Kernhaus entfernen. Die Quittenstücke gleich in das Zitronenwasser geben und bei Bedarf Wasser auffüllen, so das die Quitten leicht bedeckt sind.
– Nun die Quitten kurz aufkochen und 3-4 Stunden leise köcheln lassen. Die Quitten dann kurz abkühlen lassen.
– Nun einen Sieb mit einem Leinentuch/Baumwoll/Geschirrtuch auslegen, in eine großen Topf stellen und den Saft mit den Quitten, am besten über Nacht, durchlaufen lassen.
– Den ungesüßten Quittensaft (ca. 600 ml) mit dem Apfelsaft und dem Gelierzucker in den Mixtopf des Thermomixes geben und kurz für 5 Sekunden, Stufe 5 verrühren.
– Anschließend dies alles für 24 Minuten 100 °C Stufe 2 kochen lassen.
– Die Blätter der Zitronenmelisse kurz abwaschen, abtrocknen und dann fein hacken.
– Die Zitronenmelisse kommt durch die Deckelöffnung des Thermomixes in der letzten Minute mit in das Quittengelee.
– Das fertige Quittengelee wird mit einen Abfülltrichter in zuvor sterilisierte Gläser abgefüllt und verschlossen. Diese für 5 Minuten auf den Kopf stellen und dann abkühlen lassen.

Quittengelee und Quittenlikör

Dreierlei von der Quitte

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden