Schlagwort-Archive: Müsli

Himbeergranola – Werbung

Wir essen in unserem Haushalt regelmäßig Müsli, am liebsten Knuspermüsli – selbstgemachtes Knuspermüsli. Dieses mal habe ich mich an Himbeergranola gewagt, da ich auf dem Markt gefriergetrocknete Himbeeren bekommen habe.

Müsli

Knuspermüsli mit Himbeeren

Ich süße das Müsli gerne mit Honig. Diesesmal mit einem speziellen Honig aus dem Hause Breitsamer, dem „Echten Schmankerl: Bayerischer Honig„.

Das besondere an dem Schmankerlhonig ist, dass dieser ein 100 % bayerischer Honig ist. Dies hatte ich ja bei dem Frühlingssummen angemerkt. Der bayerische Honig wird nur in kleinen Mengen geimkert. Bei meiner Recherche habe ich gelernt, dass die Pflanze entscheidet, welche Konsistenz und welchen Geschmack der Honig hat. Genauer genommen ist es nicht die Pflanze sondern die Nektarquelle. Für die Konsistenz ist das Verhältnis von Fruchtzucker zu Traubenzucker ausschlaggebend.  Hast Du Dich schon mal detaillierter mit Honig beschäftigt, vor allem auch was wir für mehr Honig tun können?

Müsli

knuspriges Müsli mit Himbeeren

 

Himbeergranola

Zutaten:
350 g zarte Haferflocken
70 g ganze Mandeln
70 g Kokosflocken
70 g ganze Haselnüsse
2 EL Kokosöl
2 EL Honig

100 g gefriergetrocknete Himbeeren


Ofeneinstellung:

180 °C Umluft


Backzeit:

25 Minuten


Zubereitung:

– Zuerst wird der Backofen auf 180 °C Umluft aufgeheizt und das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt.

– Das Kokosöl wird mit dem Honig im Mixtopf des Thermomixes für 3 Minuten, Stufe 1, 37 °C  geschmolzen und umgefüllt in eine große Schüssel.

– Dann werden die ganzen Nüsse im Mixtopf des Thermomix für 7 Sekunden, Stufe 5 (mit Sichtkontakt) grob zerkleinert.

– Die Haferflocken, die Nüsse sowie der Honig und auch das flüssige Kokosöl werden in einer großen Schüssel mit der Hand gut vermischt, so dass alles mit Kokosöl und Honig bedeckt ist.

– Das Müsli wird auf dem Backblech verteilt und im vorgeheizten Ofen knusprig gebacken.

– Während der Backzeit wird das Müsli mehrmals gewendet, damit die Zutaten von allen Seiten knusprig gebacken werden und rösten können.

– Nach der Backzeit wird das Granola aus dem Ofen genommen und zum Abkühlen zur Seite gestellt.

– Die gefriergetrockneten Himbeeren werden nun in einen Frischhaltebeutel gegeben und gehackt. Nach dem Abkühlen des Müslis werden diese untergehoben und es entsteht das Himbeergranola.

– Anschließend das Müsli in ein luftdicht verschließbares Gefäß abfüllen.

Wem das Himbeergranola zu wenig süß ist, kann seinen Jogurt mit dem Müsli süßen oder schon bei der Herstellung ein wenig mehr Honig einrühren.

 

Der Honig wurde mir von Breitsamer zur Verfügung gestellt.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Müsli

Bei uns gibt es zwei verschiedene Arten von Frühstück. Unter der Woche fällt eigentlich Frühstück aus, bzw. es handelt sich dabei nur um eine Tasse Kaffee bzw Tee. Diese wird schnell getrunken bevor es dann ins Auto und in die Arbeit geht – zu diesem Zeitpunkt ist es noch halb sechs Uhr morgens. Ich denke man versteht, warum hier etwas Eile geboten ist.
Aber so ein Vormittag ist schon lange, deshalb darf es dann am Vormittag schon was zwischendurch sein. Damit es aber nicht die Wurstsemmel oder die Butterbreze ist, habe ich begonnen selbst Müsli zuzubereiten und dann in die Arbeit mitzunehmen. Wenn diesesn in einem verschlossenem Gefäß aufbewahrt wird, hat es auch keine Probleme mit der Haltbarkeit.

Granola

Müsli mit Trockenobst

Gegessen wird das Müsli im Naturjogurt, fast pünktlich zur Brotzeit – ja so ist man gestärkt für den Tag und die Kollegen werfen auch mal einen neidischen Blick auf den Schreibtisch 🙂

Selbstgemachtes Müsli

Zutaten:
350 g kernige Haferflocken
70 g ganze Mandeln
70 g ganze Paranüsse
70 g ganze Haselnüsse
2 EL Kokosöl
2 EL Honig
2 TL gemahlener Zimt

200 g gemischtes Trockenobst (Apfel, Pflaume, Sultaninen, etc.)


Ofeneinstellung:

180 °C Umluft


Backzeit:

25 Minuten


Zubereitung:

– Vor dem Start wird der Backofen auf 180 °C Umluft aufgeheizt und ein Backblech wird mit Backpapier ausgelegt.
– Zu Beginn werden die Nüsse im Mixtopf des Thermomix für 7 Sekunden, Stufe 5 (mit Sichtkontakt) grob zerkleinert.
– Das Kokosöl wird geschmolzen.
– Die Haferflocken, die Nüsse, der gemahlene Zimt sowie der Honig und auch das flüssige Kokosöl werden in einer großen Schüssel mit der Hand gut vermischt, so dass alles mit Kokosöl und Honig und Zimt bedeckt ist.
– Das Müsli wird auf dem Backblech verteilt und im vorgeheizten Ofen knusprig gebacken.
– Während der Backzeit wird das Müsli immer wieder durchgemischt, damit die Zutaten von allen Seiten knusprig gebacken werden und rösten können.
– Nach der Backzeit wird das Müsli aus dem Ofen genommen und zur Seite gestellt zum Abkühlen.
– Nach dem Abkühlen werden das Trockenobst zum Müsli gegeben und nochmals durchgemischt.
– Anschließend das Müsli in ein luftdicht verschließbares Gefäß abfüllen.

Granola

Selbstgemachtes Müsli mit Trockenobst

Das Gegenstück zum Frühstück unter der Woche ist unser Frühstück am Wochenende. Wir handhaben es an Wochenenden so, dass wir zwei Mahlzeiten haben. Meistens ist es entweder ein Frühstück oder eine Brotzeit und dann ein Abendessen. Da darf es dann auch mal ausgiebiger sein, mit Rührei und geräuchertem Fisch und etwas Wurst und Marmelade und frischem Obst und Gemüse und Jogurts. Eigentlich so die ganze Palette. Dazu dann noch die Tageszeitung oder eine gute Gesprächssendung im Radio und der Morgen startet perfekt.

Maja von Moey`s Kitchen hat eingeladen zum Blogevent „Whats for Breakfast? Müsli!“
Hierzu passt mein nussiges Müsli mit dem Trockenobst ganz gut.
Ich freue mich auf viele weitere Müsliideen und wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende.

Blog-Event CXVII - Whats for breakfast? Müsli! (Einsendeschluss 15. März 2016)

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden