Schlagwort-Archive: Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn

Um die Herkunft der Bezeichnung Kaiserschmarrn gibt es ja so einige Geschichten. Am Besten gefällt mir die, dass die Kaiserin Sissi das Gericht nicht wollte und es somit Ihr Gemahl genommen hat mit den Worten: “ Gib her den Schmarrn!“. Dies kann ich mir nach dem Besuch der Insel Korfu und des Schlosses von Sissi dort gut vorstellen Die Kaiserin lies sich auch nicht so zeichnen und abbilden wie Sie wirklich war, sondern sie wurde schmäler gezeichnet und auch jünger. Warum sollte Sie nicht auch figurbewusst beim Essen gewesen sein. Nichts desto trotz mögen wir den Kaiserschmarrn gerne. Ab uns zu gibt es die schnelle Variante aus dem Pfannkuchenteig und letztens gab es wieder einen echten Kaiserschmarrn mit getrennten Eiern und dann das ganze im Ofen gebacken. Nachdem unsere Gartenäpfel nun auch fertig gereift sind, gab es frisch eingekochtes Apfelmus dazu.

Kaiserschmarrn

Im ofen gebackener Kaiserschmarrn mit selbstgemachten Apfelmuss

Kaiserschmarrn

Zutaten:
100 g Zucker
Schale von 1/2 Orangen
Schale von 1/2 Zitrone
8 Eier
1 Prise Salz
300 g Milch
200 g Mehl (Wiener Griessler)
1 EL Grand Manier
50 g Rosinen
100 g Puderzucker

Ofeneinstellung:
180 °C Ober- und Unterhitze

Backzeit:
20 Minuten

Zubereitung:
– Zuerst den Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen und ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.
– Nun werden die Eier getrennt. Die Eigelbe werden in den Mixtopf des Thermomixes gegeben, die Eiweiß in eine saubere, trockene Schüssel.
– Es wird das Eiweiß mit einer Prise Salz steif aufgeschlagen.
– Die Milch, das Mehl, die Orangen- und Zitronenschalen, den Zucker und den Orangenlikör zu den Eigelben in den Mixtopf geben und für 30 Sekunden, Stufe 4 vermischen.
– Den gerade gemixten Teig mit den Rosinen zu dem Eiweiß geben und vorsichtig verrühren.
– Den Teig auf das vorbereitete Blech gießen und nun dann im vorgeheizten Backofen 20 Minuten goldgelb backen.
– Den Kaiserschmarrn nach der Backzeit mit zwei Gabeln zerpflücken und mit Puderzucker bestreuen.

Uns schmeckt er am Besten mit Apfelmus.
Guten Appetit

 

 

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden