Schlagwort-Archive: Hähnchen grillen

Provenzalisch Hähnchenbrust

Wir sind ja beide begeisterte Griller und die Standardware mit Würstl und Halsgrat kommt relativ selten auf den Grill. Dafür gibt es einfach zu viele Alternativen und eigentlich ist so ein Kugelgrill ja nichts anderes als ein Backrohr. Und daher gibt es heute auch leckeres Hähnchen. Unser Rezept kannst Du sowohl mit Hähnchenschenkel als eben auch mit einer Hähnchenbrust machen – die Grillzeit unterscheidet sich nicht. Das hängt damit zusammen, dass das Fleisch noch am Knochen ist.
Zu unserem Essen gab es neben einen grünen Gartensalat und dem Tomatenreis auch ein gekühltes Radler – so kann man den Sommer auf der Terrasse genießen.

Lass es Dir schmecken und viel Spaß beim Grillen.

Provenzalisch Hähnchenbrust vom Grill

Provenzalisch Hähnchenbrust vom Grill

Provenzalisch Hähnchenbrust

Zutaten:
250 ml trockenen Weißwein
5 EL Olivenöl
2 TL grobes Meersalz
3 EL grobkörniger Senf
3 EL Weißweinessig
2 EL Kräuter der Provence (Thymian, Majoran, Petersilie, Estragon, Lavendel, Lorbeer)
3 Knoblauchzehen, fein zerdrückt

2 Hähnchenbrüste mit Knochen, je ca. 300 g

Marinierzeit:
4 – 8 Stunden

Grillzeit:
50 – 60 Minuten

Grilleinstellungen:
Indirekte mittlere Hitze 175 – 230 °C

Zubereitung:
– Die Zutaten für die Marinade in einer mittelgroßen Schüssel mit dem Pürierstab verrühren.
– Das Fleisch an den fleischigen Stellen mit einem scharfen Messer mehrmals tief einschneiden. Das Fleisch in einen großen wiederverschließbaren Gefrierbeutel legen und mit der Marinade übergießen. Die Luft aus dem Beutel streichen, den Beutel mehrmals wenden, um die Marinade zu verteilen. Den gefüllten Beutel in eine Schüssel legen und 4 – 8 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Durch die doppelte Sicherung mit dem Beutel und der Schüssel, kann man sicher sein, dass keine Marinade ausläuft. Den Beutel mehrmals wenden.
– Den Grill vorbereiten und die Briketts anzünden.
– Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen, damit es noch Raumtemperatur erhält.
– Für das Grillen, die Hähnchenbrüste aus dem Beutel nehmen, die Kräuter am Fleisch belassen und die Marinade weggießen.
– Das Fleisch 60 Minuten grillen. Kurz vor dem Servieren auf die Hautseite legen, damit diese besonders knusprig wird.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Marokkanisches Hähnchen

Ich habe Dir ja schon erzählt, dass wir ein paar Hähnchenrezepte auf dem Grill ausprobiert haben. Dazu zählt auch das marokkanische Hähnchen. Eigentlich wäre noch ein Relish aus Oliven und Salzzitrone dabei gewesen, das haben wir kurzerhand gestrichen, da wir keine Salzzitronen bekommen haben. Wir haben einiges abgeklappert, um diese zu besorgen, leider ergebnislos. Und um die Zitronen selbst anzusetzen war die Zeit zu kurz, denn die müssen mehrere Wochen ziehen.

Marokkanisches Hähnchen

Zutaten:
150 g griechischer Naturjogurt
Zesten einer halben Zitrone
5 EL Koriander
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Koriander
1/2 TL scharzer Pfeffer

8 Hähnchenschenkel

Grilltemperatur:
180 °C

Grillzeit:
25 Minuten

Zubereitung:
– Zuerst wird den Hähnchenschenkel die Haut abgezogen
– Für die Marinade haben wir die Zutaten in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und diese für 2 Minuten auf Stufe 6 zerkleinert und verrührt.
– Die Hähnchenschenkel wurden dann mit einem Pinsel mit der Marinade eingestrichen und in eine große Schale geschlichtet. Die übrige Marinade über alle Schenkel gleichmäßig gießen. Die Schüssel dann verschließen und das Fleisch für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank einziehen lassen.
– vor dem Grillen die Marinade vom Fleisch abtupfen.
– Die Hähnchenschenkel werden bei 180 °C auf direkter Hitze gegrillt, Grillzeit beträgt etwa 25 Minuten.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Hähnchen auf dem Grill

Bei uns ist März der Geburtstagsmonat. Neben den Geburtstagen in der Familie kommen noch die von Freunden, Bekannten und Kollegen hinzu. Aber wenn man feiert, möchte man ja auch was besonderes machen. Deshalb haben wir dieses Jahr zum Angrillen aufgerufen. Wir waren 10 Leute und es sollte etwas nicht ganz alltägliches geben, daher haben wir uns für persische Hähnchenspieße und marokkanisches Hähnchen entschieden.

Du frägst Dich jetzt vermutlich was ist daran persisch oder marokkanisch. Es sind eindeutig die Gewürze – denn die Zubereitung erfolgt wie gewohnt auf unserem Kugelgrill. Da wir allerdings doch einiges an Menge hatten und dann auch noch Grillgemüse dazu anbieten wollten, wurde kurzerhand auch der zweite Kugelgrill angezündet.

Heute stelle ich Dir erstmal das erste Gericht – die persischen Hähnchenspieße vor. Das marokkanische Hähnchen folgt in den nächsten Tagen, ebenso wie eine weitere Beilage, der Karotten-Cashewsalat.

 

Persisches Hähnchen

Zutaten:
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
125 ml frisch gepresster Zitronensaft
2 EL getrockneter Oregano
2 TL Paprikapulver
50 ml Olivenöl
200 ml Sonnenblumenöl

10 Hähnchenbrüste (1000 g)

 

Zubereitung:
– Zuerst werden die Hähnchenbrüste in gleich große Stücke von etwa 4 cm geschnitten.
– Dann die Zwiebeln und den Knoblauch in den Mixtopf des Thermomixes geben und für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
– Die restlichen Zutaten (Zitronensaft, Oregano, Paprikapulver, Öl) in den Mixtopf geben und für 30 Sekunden auf Stufe 3 vermischen.
– Anschließend die geschnittenen Hähnchenteile und die Marinade in einen Zipperbeutel geben und für mindestens 30 Minuten einziehen lassen. Bei uns waren es zwei Stunden, wo der Beutel im Kühlschrank gelagert war.
– Anschließend die Hähnchenteile auf Holzspieße stecken.
– Das Fleisch wird bei ca. 180 °C, direkter Hitze für 10 Minuten gegrillt.

Lass es Dir schmecken und genieße die Frühlingssonne

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden