Schlagwort-Archive: Blog

Apfel-Streusel-Kuchen

So, jetzt hast Du schon eine Weile nichts mehr von mir gehört. Das hat nichts mit der Fastenzeit und „Internet-Fasten“ etc. zu tun sondern schlicht und einfach, dass mir die Zeit gefehlt hat, den Ein oder Anderen Artikel zu verfassen. In meinem Leben 1.0. tut sich aktuell so viel, dass ich dort meinen Schwerpunkt hatte.

Heute geht es aber weiter mit der Reihe der Freitagskuchen. Freitagskuchen, denkst Du Dir, was hab ich versäumt. Du hast nichts versäumt und hinter dem Freitagskuchen verstecken sich einfache, schnelle Kuchen, die am Freitag zum Nachmittagskaffee das Wochenende einläuten. Wenn ich es selbst nicht geschafft habe, einen Kuchen zu zaubern haben wir diesen kurzerhand in unserem Lieblingscafé eingenommen oder von dort welchen geholt und dann zuhause verspeist.

Streuselkuchen mit Äpfel

Apfelkuchen mit Streusel

Diese Woche habe ich aber wieder mal selbst gebacken – es sollte ein Apfelkuchen sein. Ich hab da so ein Rezept, für welches aus Streuselteig der Boden gemacht wird und mit dem restlichen Teig werden die Streusel über die Äpfel gegeben. Der Kuchen ist schnell zubereitet, es ist ein Thermomix-Rezept und ich finde, Streuselkuchen geht immer und Apfelkuchen auch – also machen wir einen Apfel-Streusel-Kuchen daraus.

Apfel-Streusel-Kuchen

Zutaten:
100 g Zucker
200 g kalte Butter
300 g Mehl
1 Ei

500 g geputzte Äpfel
1 TL Zimt

Ofeneinstellung:
190 °C Ober-/Unterhitze

Backzeit:
40 Minuten

Zubereitung:
– Zuerst wird der Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
– Eine Springform (26 cm) wird mit Backpapier am Boden ausgelegt, der Rand wird ausgebuttert und mit Mehl eingestäubt.
– Es werden der Zucker, die Butter, das Mehl und das Ei in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und für 5 Sekunden auf Stufe 5 vermixt. Daraus entsteht ein Streuselteig.
– 2/3 des Streuselteiges wird auf den Boden der Springform gegeben und angedrückt. Den restlichen Teig zur Seite legen.
– Es werden nun die geputzten Äpfel und der Zimt in den Mixtopf des Thermomixes gegeben und für 5 Sekunden, Stufe 5 geschreddert. Die Zeit ist abhängig, je nachdem wie fein Du es möchtest.
– Die Äpfel auf den Kuchenboden geben, die Streusel aus den restlichen Teig darüber streuen.
– Den Kuchen 40 Minuten backen lassen. Nach dem Backen, 10 Minuten auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Lass Ihn Dir schmecken und hab einen guten Start in das Wochenende.

Apfelkuchen mit Streusel

Apfelstreuselkuchen

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Liebster Award

Hallo,

die liebe Biene von Bienes Kochwelt hat mich für den Liebster Award nominiert. Ich habe mich darüber wirklich so richtig gefreut, dass jemand meinen Blog regelmäßig verfolgt und noch ein klein wenig mehr von mir erfahren möchte.
Was steckt hinter dem Liebster-Award? Biene hat das sehr gut erklärt und daher klaue ich mir diese mal.
Für den Liebster Award wird man von einem Blogger nominiert, welcher den eigenen Blog mag und so unterstützt, um den Bekanntheitsgrad dessen zu vergrößern. Es werden jeweils mehrere Blog nominiert, dass somit ein kleines Netzwerk aufgebaut wird. Der Blogger, von dem man nominiert wird, stellt 11 Fragen. Im Gegenzug darf der nominierte Blogger weitere (noch nicht so bekannte) Blogs nominieren und denen ebenfalls 11 Fragen stellen.

 

liebster_award_

So erzählt habe ich nun genug zum drumherum. Dann legen wir mal los mit Bienes Fragen.

1. SEIT WANN & WARUM BLOGGT IHR?
Meinen Blog pflege ich nun seit Oktober 2014 auf einer eigenen Domäne. Zuvor war ich ein Jahr bei Blog.de; hatte mir aber die eigene Domäne schon lange vorgenommen. Allerdings musste ich mich da auch erst mal einlesen und mir vor allem die Zeit nehmen.
Warum ich blogge ist da schon leichter erklärt. Es macht mir kurzum Spaß, dass ich meine Speisen frisch zubereite und dann die Rezepte und Ergebnisse mit Interessierten teilen kann, welche auch noch Freude am Lesen meiner Beiträge haben.

2. WELCHE EINTRÄGE MACHEN EUCH AM MEISTEN SPAß?
Ich habe da keine spezielle Sorte von Einträgen, falls Du dies meinst. Ich stecke in jeden Beitrag meine Liebe aber natürlich gibt es Tage an denen einem ein Eintrag leichter fällt als an einen anderen Tag.

3. HABT IHR SCHON MAL AN EINEM EVENT MIT ANDEREN BLOGGERN TEILGENOMMEN?
Seit ich vergangen Herbst das Foodbloggercamp in Berlin besucht habe, habe ich mir als Ziel gesetzt, mich mehr in die Gemeinschaft einzubringen, weil es sich dabei um so liebe Mitstreiter handelt. Am Besten kommt man dazu durch Blogevents und daher ist das auch ein Vorsatz für mich, an diesen teilzunehmen. Allerdings nehme ich nicht wahllos teil, sondern das Event sollte zu mir passen.

4. WAS IST EUER LIEBELINGSESSEN?
Das ist sehr stimmungsabhängig. Es gibt Tage da läuft alles schief, da muss ein Schokokuchen her. Dann gibt es Tage, da geht alles wie geschmiert dann freue ich mich über einen Gartensalat mit geräuchertem Fisch. Aber was immer geht das ist Pasta und Pizza – natürlich selbstgemacht.

5. WAS MACHT IHR IN EURER FREIZEIT NEBEN DEM BLOGGEN?
Was mich in meiner Freizeit wirklich entspannt ist mein Garten. Wir haben einen kleinen Gemüsegarten mit Paprika, Tomate, Gurke, Karotten etc. und dann noch meine Kräuterspirale. Das braucht beides ein klein wenig Aufmerksamkeit, das mache ich wirklich gerne.

6. IHR HABT DIE WAHL ZWISCHEN EINEM SCHICKEN ODER EINEM WENIGER SCHICKEN RESTAURANT UND EINEM IMBISS WOFÜR ENTSCHEIDET IHR EUCH?
Auch das kann ich so nicht einfach nur mal schnell beantworten. An dem Einen Tag freue ich mich über den Imbiss und einen kurzen Ratsch mit dem Verkäufer. An einem Anderen Tag möchte ich mit meinen Mann einen schönen Abend verbringen, da soll der Rahmen natürlich auch passen. Kurzum ich fühle mich in beiden Wohl und nicht fehl am Platz.

7. WELCHE LÄNDER AUF DER WELT WOLLT IHR NOCH BEREISEN?
Ich möchte gerne mal nach New York und dann die Westküste von Amerika und Afrika und ich habe noch so viele Städte in Europa auf meiner Liste. Wenn ich könnte würde ich jedes Jahr mehrmals verreisen.

8. WELCHEN TIPP GEBT IHR NEUEN BLOGGERN?
Bleib authentisch und gestalte dementsprechend auch Deinen Blog. Und hab Geduld, denn es dauert eine Weile bis die Leserschaft auf den eigenen Blog aufmerksam wird.

9. WAS SIND EURE WÜNSCHE FÜR EUREN BLOG IM JAHR 2015?
Mein Wunsch ist, dass ich meine Leser von der „alten“ Plattform mitnehmen kann auf meine neue Domäne. Und dann wünsche ich mir, dass mir der Spaß zum Schreiben erhalten bleibt und ich regelmäßig Zeit dafür finde.

10. EINER DER BESONDERSTEN MOMENTE IN EUREM LEBEN?
Ein besonderer Moment ist, wenn ich morgens neben meinem Mann aufwache und daher ist auch der besonderste Moment unsere Hochzeit gewesen. Er gibt mir den Halt und die Zuversicht und schafft mir auch Freiräume für meinen Blog.

11. HABT IHR EINEN TIPP FÜR MICH UND MEINEN BLOG?
Schaff Dir regelmäßige Zeiten für den Blog um diese in den Alltag zu integrieren.

 

Ich glaube, dass ich Dir mit den Antworten auch einen weiteren Blick auf mich gegeben habe. Damit der Award auch weiter verliehen wird, möchte ich nachfolgende Personen nominieren

– Agnieszka von Knutscher.de

– Johanna von My tasty little beauties

– Kebo von kebo homing

– Saski von Make it sweet

1. Ab und zu braucht man auch mal etwas FastFood, was muss es in solchen Momenten bei Dir sein?
2. Welche Zutaten hast Du immer in Deinem Schrank zuhause und was ist Dein Notfallessen oder Notfallbackwerk?
3. Gibt es Zutaten, die immer ganz hinten im Regal verschwinden, was machst Du daraus?
4. Auf welches Hilfsmittel kannst Du in Deiner Küche / in Deiner Backstube nicht mehr verzichten.
5. Wie viel Zeit schenkst Du Deinem Blog wöchentlich?
6. Was sind Deine Trends für 2015?
7. Wie viele Koch- und Backbücher hast Du und sind davon auch alle in Gebrauch?
8. Was ist Dein Lieblingsrezept?
9. Was ist Dein Lieblingsgewürz?
10. Greifst Du auf Fertigprodukte zurück und falls ja auf welche beispielsweise.
11. Hast Du ein Lieblingsaccessoire für Deine Fotos?

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden