Vanilleeis

Weil Weihnachten und die ganzen Feiertage um den Jahreswechsel auch gerne Tage sind, an denen die ganze Familie zusammenkommt, möchte ich Dir heute noch ein weiteres Eis vorstellen, das ich zu solch einem Familientreffen zubereitet habe. Ich habe Dir ja schon berichtet, dass wir inzwischen wirklich viele Leute sind, wenn die ganze Familie zusammenkommt. Damit sich die Arbeit ein wenig aufteilt, haben wir auch das Essen ein wenig aufgeteilt. Ich war in diesem Fall für einen Teil der Nachspeise zuständig. Da meine Schwester einen Obstsalat zubereitete, dachte ich an ein Eis. Damit ich geschmacklich auch wirklich nichts falsch mache, sollte es ein Vanilleeis werden. Das Eis ist nicht schwer zum Zubereiten, aber zeitlich sollte man hier auch etwas mehr einplanen, da auch bei diesem Milcheis die Eismasse zwischendrin abkühlen muss.

Vanilleeis

Zutaten:
500 ml Sahne
250 ml Milch
2 Vanillestangen
80 g Invertzucker
5 Eigelb
1 TL Vanilleextraxt
1 Prise Salz

Zubereitung:
– Zuerst die beiden Vanillestangen der längs nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und in einen Topf geben.
– Die Sahne, die Milch und die ausgekratzen Vanillestangen hinzugeben und die Mischung aufkochen. Die Sahne-Milch-Mischung mit Klarsichtfolie abdecken (damit es keine Haut gibt) und für mindestens eine Stunde ziehen lassen.
– Nach der Ziehzeit werden die Vanilleschoten aus der Sahne-Milch-Mischung genommen und diese wird nochmals erhitzt.
– Parallel wird im Thermomix der Invertzucker mit den Eigelben, dem Vanilleextrakt und der Prise Salz auf Stufe 5 für 30 Sekunden vermischt.
– Nun die Eigelb für 12 Minuten, Stufe 2, 80 °C erhitzen. Die Sahne-Milch-Mischung wird über die Deckelöffnung in einem dünnen Strahl auf die Eigelbe gegossen. In diesem Prozess wird das Zimteis zur Rose aufgeschlagen und dickt ein.
– Die fertige Eismasse wird nun nochmals durch ein Küchensieb abgegossen, wieder mit Klarsichtfolie abgedeckt und kühlgestellt.
– Wenn das vorbereitete Vanilleeis bzw. die Masse für das Vanilleeis vollständig abgekühlt ist, wird dieses in die Eismaschine gegeben und für 50 Minuten in der Eismaschine gefroren.
– Im Anschluss habe ich das Vanilleeis eine Auflaufform gegeben und für ca. 2 Stunden nochmals in den Gefrierschrank gestellt. Für den Transport habe ich eine Kühltasche und Kühlakkus verwendet. Die Kühlbox konnte im Auto elektrisch betrieben werden, so dass das Eis auch nach 20 Minuten Autofahrt noch gefroren war. Anschließend gleich wieder in den Froster und dann zum Dessert wurde es cremig weich verzehrt.

Ist Vanilleeis eher dein Favorit? Ich bin der Meinung, dass nichts über eine gute Kugel Vanilleeis geht. Apropo, mir kommt gerade die Frage, ist es Eis oder Eiscreme oder Milcheis oder gar Sahneeis? Ich glaube da muss ich mich jetzt mal noch an die Recherche machen. Also bis dann.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Ein Gedanke zu „Vanilleeis

  1. Pingback: Vanilleeis selbstgemacht ~ Meins! Mit Liebe selbstgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.