Pizza vom Grill

Hast Du schon mal eine Pizza auf dem Grill gemacht? Also ich meine so richtig vom Grillrost – das kannst Du Dir nicht vorstellen, das das funktioniert. Ich kann Dir versichern, dass das funktioniert und dass die auch noch wirklich so richtig lecker ist. Und wer sagt, denn das Pizza nur im Ofen oder auf einen Pizzastein zubereitet werden kann. Und auch ein Kugelgrill stellt ja eigentlich ein kleines Backrohr dar, nur mit direkter Befeuerung. Also lass Dich überraschen und probiere das Rezept aus.

Pizza mit gegrilltem Gemüse

Zutaten für den Teig:
350 ml warmes Wasser
1 Pckg. Trockenhefe
½ TL Zucker
500 g Mehl Typ 405 Dunst
3 EL Olivenöl
2 TL grobes Meersalz

Zutaten für den Belag:

3 EL Olivenöl
½ TL grobes Meersalz
¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 rote Paprika
250 g Champignons
250 g Mozzarella

Grillzeit:
15 Minuten

Grilleinstellungen:
Direkte mittlere Hitze 175 – 230 °C

Zubereitung des Teiges:
– Wasser, Hefe und Zucker in eine Rührschüssel geben, kurz vermischen und 5 Minuten stehen lassen, bis sich an der Oberfläche dünner Schaum bildet.
– Mehl, Öl und Salz hinzufügen. Mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe bearbeiten, bis sich alle Zutaten verbinden. Dann den Teig 10 Minuten auf höchster Stufe bearbeiten, bis die Masse zu einem glatten, elastischen Teig wird.
– Den Teig zu einer Kugel formen und in einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort 1,5 – 2 Stunden gehen lassen. Er sollte dabei das Volumen verdoppeln.

Zubereitung der Pizzas:
– In der Zwischenzeit können Sie die Paprika und die Champignons waschen und putzen. Die Paprika in feine Streifen schneiden, die Champignons vierteln.
– Ein Würzöl aus dem Olivenöl, dem groben Meersalz und dem frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer herstellen. Damit das vorbereitete Gemüse vermischen.
– Nun wird zuerst das Gemüse in einer Grillpfanne auf dem Grill zubereitet bis alles leicht gebräunt und gar ist. Dies dauert ca. 6 Minuten, das Gemüse dabei 2 Mal wenden.
– Den vorbereiteten Teig nun in acht gleiche Teile schneiden. Acht Backpapierquadrate von je ca. 22 x 22 cm vorbereiten und auf einer Seite dünn mit Olivenöl bestreichen. Auf jedem Packpapier ein Teigstück mit den Händen zu einem runden Fladen von knapp 1 cm Dicke und 15 – 20 cm Durchmesser ziehen. Die Teigoberfläche dünn mit Olivenöl bestreichen.
– Nun geht es an das Backen der Pizzen. Zunächst 3 Teigfladen mit dem Papier nach unten auf den Rost legen. 2 – 5 Minuten grillen, dann das Backpapier abziehen und wegwerfen.
– Die Pizzaböden vom Grill runter nehmen und in der Zwischenzeit die nächsten drei vorgrillen.
– Die bereits gebackenen Böden mit der gegrillten Seite nach oben auf eine Arbeitsfläche legen und mit dem gegrillten Gemüse sowie dem Mozzarella belegen. Anschließend nochmals 2 – 5 Minuten fertigbacken.
– Die fertigen Pizzas warm servieren.

Pizza und mehr - das Event

Sandra von From Snuggs Kitchen sucht zu Ihrem Event „Pizza und mehr“ Tipps und Rezepte rund um die die Pizza. Das Rezept reiche ich zu diesem Event ein, denn das Mehlpaket von der Draxmühle als Gewinn ist einen Versuch wert.

Würde mich freuen, wenn Du mir berichtest, ob Du schon mal Pizza auf dem Grill gemacht hast und wie Deine Erfahrungen damit waren.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.