Tortellinisalat

Bist Du auch schon regelmäßig am Grillen. Bei uns ist es ja so, dass der Grill vielleicht mal ein bis zwei Wochen ausbleibt, dann gibt es aber auch Wochen wo er fast täglich im Einsatz ist. Irgendwann ist man mit seinem Latein für Beilagen auch am Ende und dann kommt so ein Tortellinisalat wie gerufen. Er ist ziemlich fix zubereitet und sollte wirklich etwas übrig bleiben, freut man sich am nächsten Tag auch noch zum Mittagessen im Büro darüber.

Der Tortellinisalat ist ein wirkliches Allroundtalent, denn wenn er mit Tortellini mit einer Spinatfüllung hergestellt wird, ist er auch für Vegetarier geeignet.

Am Besten ist, Du probierst ihn selbst aus. Lass es Dir schmecken.

Tortellinisalat

Zutaten:
2 Pckg. frische Tortellini aus dem Kühlregal á 400 g
1 gelbe Paprika
3 Peperoni aus dem Glas
15 getrocknete Tomaten in Öl
100 g frische Champignons
10 Cocktailtomaten

Dressing:
100 ml Weißweinessig
150 ml Olivenöl
2 – 3 Knoblauchzehen
2 TL grobes Meersalz
3 TL Zucker
1 TL mittelscharfer Senf
1 TL Merrettich
Etwas Pfeffer
Frisches Basilikum

Zubereitung:
– Tortellini 5 Minuten im kochenden mit Brühe gewürzten Wasser kochen und abgießen. Die Tortellini in eine große flache Schüssel geben.
– Die Champignons putzen und vierteln. Anschließend in einer Pfanne ohne Öl anbraten und beiseite stellen.
– Den Paprika und die eingelegten Tomaten in feine Würfel schneiden, Peperoni sehr klein schneiden und alles über die Tortellini geben.
– Anschließend die Marinade zubereiten und über die Tortellini gießen. Der vorbereitete Salat sollte nun etliche Stunden ziehen.

– Das Basilikum und die Cocktailtomaten kurz vor dem Servieren schneiden und untermischen.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, teile Ihn mit Deinen Freunden

3 Gedanken zu „Tortellinisalat

  1. Pingback: Tortellinisalat ~ Meins! Mit Liebe selbstgemacht | webindex24.ch – News aus dem Web

  2. Pingback: Geräucherte Rinderbrust aus dem Kugelgrill ~ Meins! Mit Liebe selbstgemacht

  3. Pingback: Truthahn vom Grill ~ Meins! Mit Liebe selbstgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.